Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
01.10.2016

174 / Zug: Alkoholisierte Lenkerin gestoppt

01.10.2016
174 / Zug: Alkoholisierte Lenkerin gestoppt

Zug, 1. Oktober 2016, 15:20 Uhr

174 / MEDIENMITTEILUNG

Zug: Alkoholisierte Lenkerin gestoppt

Eine Frau trug die Sicherheitsgurten nicht und lenkte angetrunken ihr Auto.

In der Nacht zum Samstag (1. Oktober 2016), um 03:50 Uhr, wurde eine Polizeipatrouille auf der Allmendstrasse in Zug auf eine 28-jährige Autolenkerin aufmerksam, weil sie nicht angegurtet war. Bei der anschliessenden Kontrolle stellten die Polizisten zudem Alkoholsymptome fest. Der durchgeführte Test ergab einen Atemalkoholwert von 0,55 mg/l.

Beweissichere Atem-Alkoholkontrolle – Neue Messmethode seit dem 1. Oktober 2016

Angetrunkenheit am Steuer wird seit dem 1. Oktober 2016 im Normalfall nicht mehr mit einer Blutprobe, sondern mit der Atem-Alkohol-Probe gemessen. Die neuen Geräte messen die Alkoholkonzentration in der Luft. Mit der neuen Messmethode ändert sich daher die Messeinheit: mg/l statt Promille. 0,5 Promille entsprechen neu 0,25 mg/l. Die Regeln bleiben ansonsten unverändert, ebenso die Konsequenzen.

Weitere Auskünfte:

Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 43 69).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch