Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
03.12.2015

181 / Zug: Nach Streifkollision abgehauen

03.12.2015
Nach Streifkollision abgehauen

Zug, 3. Dezember 2015, 13:00 Uhr

Zug: Nach Streifkollision abgehauen

Nach einer Streifkollision entfernte sich ein Unfallbeteiligter pflichtwidrig. Er konnte jedoch kurze Zeit später ermittelt werden.

Am Mittwoch, (2. Dezember 2015), kurz nach 22:15 Uhr, ereignete sich auf der Nordstrasse in Zug eine Streifkollision zwischen zwei Personenwagen. Der Lenker des einen Fahrzeuges setzte jedoch sein Fahrt fort und entfernte sich somit pflichtwidrig vom Unfallort. Kurze Zeit später konnte in der näheren Umgebung der gesuchte Personenwagen verlassen, jedoch mit eindeutigen Beschädigungen aufgefunden werden. Dabei stellte sich heraus, dass eine weitere Kollision mit einem Zaun stattgefunden haben musste. Der verantwortliche Lenker, ein 51-jähriger Schweizer, konnte ermittelt werden. Bei ihm wurden deutliche Symptome der Fahrunfähigkeit festgestellt, worauf er eine Blut- und Urinprobe im Spital abgeben musste. Ihm wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen und er wird sich vor den Strafverfolgungsbehörden verantworten müssen.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch