Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
16.10.2016

188 / Baar: Alkoholisierter Lenker verursacht Auffahrkollision

16.10.2016
188 / Baar: Alkoholisierter Lenker verursacht Auffahrkollision
Bild Legende:

Zug, 16. Oktober 2016, 11:35 Uhr

188 / MEDIENMITTEILUNG

Baar: Alkoholisierter Lenker verursacht Auffahrkollision

Ein Autolenker prallt auf der Autobahn in einen Pferdeanhänger. Verletzt wurde niemand.

Am Sonntagmorgen (16. Oktober 2016), um 05:00 Uhr, fuhr ein Autolenker, der auf der Autobahn A4a von Baar herkommend in Fahrtrichtung Cham unterwegs war, plötzlich auf einen Pferdeanhänger auf. Dessen Lenker konnte sein Fahrzeug auf dem Überholstreifen anhalten, das Auto des Unfallverursachers kam auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Ebenfalls konnten die zwei Pferde im Anhänger gesund geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

Beim 26-jährigen Unfallverursacher wurde eine Alkoholprobe durchgeführt. Diese ergab einen Atem-Alkoholwert von 0,71 mg/l.

Die Überholspur musste für die Sachverhaltsaufnahme während rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Im Einsatz standen Mitarbeitende der Zentras, eines Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.

Beweissichere Atem-Alkoholkontrolle – Neue Messmethode seit dem 1. Oktober 2016

Angetrunkenheit am Steuer wird seit dem 1. Oktober 2016 im Normalfall nicht mehr mit einer Blutprobe, sondern mit der Atem-Alkohol-Probe gemessen. Die neuen Geräte messen die Alkoholkonzentration in der Luft. Mit der neuen Messmethode ändert sich daher die Messeinheit: mg/l statt Promille. 0,5 Promille entsprechen neu 0,25 mg/l. Die Regeln bleiben ansonsten unverändert, ebenso die Konsequenzen.

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch