Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

192 / Rotkreuz: Festbankgarnituren auf Autobahn verstreut

21.09.2018
192 / Rotkreuz: Festbankgarnituren auf Autobahn verstreut

Zug, 21. September 2018, 23:55 Uhr

192 / MEDIENMITTEILUNG

Rotkreuz: Festbankgarnituren auf Autobahn verstreut

Ein Fahrzeuglenker hat auf der Autobahn A14 einen Teil seiner Ladung verloren. Verletzt wurde niemand. Die Autobahn Richtung Luzern musste gesperrt werden.

Am Freitagabend (21. September 2018), um 21:15 Uhr gingen bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei mehrere Anrufe ein, dass auf der Autobahn A14, zwischen der Verzweigung Rütihof und Gisikon, zahlreiche Holzstücke auf der ganzen Fahrbahn liegen. Die Autobahn in Fahrtrichtung Luzern musste daraufhin aus Sicherheitsgründen und für die Reinigungsarbeiten gesperrt werden.

Bei der verlorenen Ladung handelt es sich um Festbankgarnituren. Mehrere nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren über die auf der ganzen Fahrbahn verstreuten Holz- und Metallteile. Verletzt wurde niemand. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern oder sich bei der Polizei zu melden.

Zeugenaufruf
Die Zuger Polizei fordert den Verursacher auf, sich zu melden. Ebenso sind weitere Zeugen des Vorfalls, die Angaben zum gesuchten Fahrzeug sowie zum Hergang machen können, gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41).

Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an Vernunft und Zivilcourage: Wegfahren lohnt sich nicht. Wer sich unerlaubt vom Unfallort entfernt macht sich strafbar und riskiert seinen Führerausweis.

Bild Legende:
Festbankgarnituren auf Autobahn verstreut

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Bild Legende:
Festbankgarnituren auf Autobahn verstreut

Fusszeile