Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
08.10.2013

192 / Zug: Lastwagen drohte auf Gleise zu stürzen

08.10.2013
192 / Zug: Lastwagen drohte auf Gleise zu stürzen

Zug, 8. Oktober 2013, 16:05 Uhr

 

192 / MEDIENMITTEILUNG 

Zug: Lastwagen drohte auf Gleise zu stürzen 

Weil der Lenker eines Sattelmotorfahrzeuges ein Fahrverbot missachtet hatte, blieb er auf einem schmalen Weg stecken. Ein Bergungsdienst musste das Fahrzeug in einer aufwändigen Aktion sichern und abschleppen.  

Am Dienstagmorgen (8. Oktober 2013) fuhr ein 31-jähriger Lastwagenchauffeur kurz vor 10:30 Uhr auf der Hofstrasse in Zug in Richtung Oberwil. Trotz Fahrverbot fuhr er am Ende der Strasse mit seinem Sattelmotorfahrzeug auf den nur rund 2.5 Meter breiten Bröchliweg, um an seinen Zielort bei einem Bauernhof zu gelangen. Weil er dort sein Fahrzeug nicht wenden konnte, fuhr der Mann nach dem Entladen im Retourgang rund 700 Meter auf dem schmalen Weg zurück. 

Es kam wie es kommen musste und der Lastwagen blieb in einer Kurve stecken. Manövrierunfähig drohte er den Hang abzurutschen und auf die SBB-Gleise zu stürzen. 

In einer aufwändigen und langwierigen Aktion sicherte ein aufgebotener Bergungsdienst zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug das Fahrzeug und schleppte es schliesslich zurück auf die Hofstrasse. 

Die Zuger Polizei zeigte den Lenker an; er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zu verantworten haben.

 

Marcel Schlatter, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden

Lastwagen bleibt auf Bröchliweg stecken
Bild Legende:
Lastwagen bleibt auf Bröchliweg stecken
Lastwagen bleibt auf Bröchliweg stecken
Bild Legende:
Lastwagen bleibt auf Bröchliweg stecken

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch