Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

218 / Menzingen: Starke Rauchentwicklung nach Glimmbrand

18.11.2017
218 / Menzingen: Starke Rauchentwicklung nach Glimmbrand

Zug, 18. November 2017, 12:55 Uhr

218 / MEDIENMITTEILUNG

Menzingen: Starke Rauchentwicklung nach Glimmbrand

In einem Ferienhaus ist ein Glimmbrand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand.

Am Samstagmorgen (18. November 2017), ist es in einem Ferienhaus in Finstersee (Gemeinde Menzingen) zu einem Glimmbrand in einer Zwischenwand gekommen. Dadurch kam es im Gebäude zu einer starken Rauchentwicklung. Drei anwesende Personen, zwei Erwachsene und ein Kind, konnten das Ferienhaus rechtzeitig verlassen. Verletzt wurde niemand. Dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindert werden.

Um den Wassertransport sicherstellen zu können, mussten die Feuerwehrleute eine längere Zubringerleitung verlegen. Die Brandursache wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei abgeklärt. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehren Menzingen und Neuheim, sowie der Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ) wie auch Mitarbeitende der Zuger Polizei.

Weitere Auskünfte:
Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen bis 14:00 Uhr zur Verfügung (T 041 728 43 69).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile