Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Medienmitteilungen
  • 224 / Baar: Spaziergängerin von Hund zu Fall gebracht – Zeugenaufruf

224 / Baar: Spaziergängerin von Hund zu Fall gebracht – Zeugenaufruf

26.10.2018
224 / Baar: Spaziergängerin von Hund zu Fall gebracht – Zeugenaufruf

Zug, 26. Oktober 2018, 15:35 Uhr

224 / MEDIENMITTEILUNG

Baar: Spaziergängerin von Hund zu Fall gebracht – Zeugenaufruf

Im Gebiet Sennweid ist eine Fussgängerin von einem Hund angesprungen worden und gestürzt. Dabei verletzte sie sich am Fuss. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend (25. Oktober 2018), kurz vor 17:30 Uhr, im Gebiet Sennweid in der Gemeinde Baar. Eine 65-jährige Frau war mit ihrem kleinen Hund unterwegs, als sie hinter sich eine Frau mit Kinderwagen und einem nicht angeleinten Hund bemerkte. Wenig später rannte der freilaufende Vierbeiner unvermittelt auf die Frau zu, worauf diese ihren Hund zum Schutz in die Arme nahm. Der freilaufende Hund sprang daraufhin an ihr hoch, worauf sie stürzte und sich am Fuss verletzte.

Unmittelbar nach dem Vorfall kam es zwischen den beiden Frauen zu einem kurzen Gespräch. Ohne ihren Namen zu nennen oder andere Angaben zu ihrer Person zu machen, entfernte sich die Frau mit dem Kinderwagen und dem freilaufenden Hund. Dabei nannte sie mehrmals den Namen «Mia». Dabei dürfte es sich um den Hundenamen handeln.

Zeugenaufruf
Die Zuger Polizei fordert die gesuchte Hundehalterin auf, sich von sich aus zu melden. Auch werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben und weitere Angaben zu der gesuchten Person oder dem Hund machen können. Sie werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile