Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Medienmitteilungen
  • 233 / Baar: Verletzte und hoher Sachschaden nach Kollision in Kreisel
04.12.2016

233 / Baar: Verletzte und hoher Sachschaden nach Kollision in Kreisel

04.12.2016
233 / Baar: Verletzte und hoher Sachschaden nach Kollision in Kreisel

 

Zug, 4. Dezember 2016, 10:00 Uhr

233 / MEDIENMITTEILUNG

Baar: Verletzte und hoher Sachschaden nach Kollision in Kreisel

Weil ein Junglenker im Kreisverkehr den Vortritt missachtete, kollidierte er mit einem anderen Auto. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 01:30 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Autolenker von der Autobahn herkommend in den Kreisel Ebertswiler-/Sihlbruggstrasse. Dabei missachtete er den Vortritt gegenüber einem 23-jährigen Lenker, der sich bereits im Kreisel befand. Es kam zur seitlich-frontalen Kollision. Der Unfallverursacher prallte anschliessend in eine Werbetafel und einen Brunnen eines angrenzenden Verkaufsgeschäfts. Bei der Kollision wurden der 20-Jährige und sein Beifahrer leicht verletzt.

Der Schaden an den beiden Autos beträgt rund 10'000 Franken. Der beim Verkaufsgeschäft entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Der Unfallverursacher verfügt über einen Führerausweis auf Probe. Dieser wurde ihm zuhan-den der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Mediensprecherin der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14).

Bild Legende:
Unfallauto unter Werbetafel

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch