Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
11.12.2017

233 / Hünenberg: Lenkerin nach Selbstunfall schwer verletzt

11.12.2017
233 / Hünenberg: Lenkerin nach Selbstunfall schwer verletzt

Zug, 11. Dezember 2017, 19:15 Uhr

233 / MEDIENMITTEILUNG

Hünenberg: Lenkerin nach Selbstunfall schwer verletzt

Auf der Autobahn A4 ist eine Autofahrerin in die Mittelleitplanke geprallt. Die Frau wurde schwer verletzt. Der Unfall führte zu grösseren Behinderungen im Feierabendverkehr.

Der Unfall ereignete sich am Montag (11. Dezember 2017), kurz vor 16:00 Uhr, auf der Autobahn A4 zwischen der Verzweigung Rütihof und Cham in Fahrtrichtung Zug. Eine 57-jährige Autolenkerin fuhr zuerst in die rechtsseitige Leitplanke, überquerte anschliessend alle Fahrspuren und prallte heftig in die Mittelleitplanke. Die schwer verletzte Frau wurde vom Rettungsdienst Zug betreut und ins Spital eingeliefert.

Die genaue Unfallursache wird untersucht. Der Führerausweis wurde der Lenkerin zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Sie muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten. Am Fahrzeug und der Leiteinrichtung entstand Sachschaden von rund 40'000 Franken

Während der Bergung, der Fahrbahnreinigung und der Instandstellung der massiv beschädigten Leiteinrichtung musste der Verkehr in beiden Richtungen einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Dies führte zu einem längeren Rückstau im Feierabendverkehr.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens, der Zentras und der Zuger Polizei.

Weitere Auskünfte:
Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen bis 21:00 Uhr zur Verfügung (T 041 728 43 69).

Bild Legende:
Lenkerin nach Selbstunfall schwer verletzt

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Bild Legende:
Lenkerin nach Selbstunfall schwer verletzt

Fusszeile

Deutsch