Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Medienmitteilungen
  • 272 / Kanton Zug: Mehrere Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs

272 / Kanton Zug: Mehrere Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs

03.12.2018
272 / Kanton Zug: Mehrere Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs

Zug, 3. Dezember 2018, 16:00 Uhr

272 / MEDIENMITTEILUNG

Kanton Zug: Mehrere Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs

Gleich sechs Personen wurden von der Zuger Polizei erwischt, die alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss hinter dem Steuer sassen. Eine Person fuhr zusätzlich ohne gültigen Führerausweis.

Einsatzkräfte der Zuger Polizei haben über das Wochenende (Samstag/Sonntag, 1./2. Dezember 2018) im Kanton Zug sechs Männer zwischen 23 und 38 Jahren angehalten, die in nicht fahrfähigem Zustand mit dem Auto unterwegs waren. Bei vier Verkehrssündern wurden Alkoholsymptome festgestellt. Die Personenkontrollen wurden in Baar auf der A4a, in Steinhausen an der Hochwaldstrasse, in Cham auf der Schluechtstrasse und in Zug auf dem Kolinplatz durchgeführt. Bei den Atemalkoholmessungen wurden Werte von 0.25 bis 0.58 mg/l gemessen. Der höchste Wert wurde bei einem 33-jährigen Letten registriert, der zudem ohne Fahrberechtigung auf der Autobahn A4a Richtung Sihlbrugg unterwegs war.

Ein 23-jähriger Schweizer und ein 38-jähriger Franzose wiesen bei ihrer Kontrolle auf der Turmstrasse in Steinhausen bzw. auf der Aegeristrasse in Zug Anzeichen für Betäubungsmittelkonsum auf. Beide führten Marihuana mit sich. Beim 23-Jährigen fiel der durchgeführte Drogenschnelltest positiv auf Cannabis/THC aus. Beim 38-Jährigen ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe an.

Die belasteten Fahrzeuglenker müssen sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

«Wer fährt - trinkt nicht!»

  • Benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel, ein Taxi oder bilden Sie Fahrgemeinschaften wenn Sie die Absicht haben Alkohol zu trinken.
  • Fahren Sie nicht mit fahrunfähigen Personen mit und halten Sie diese vom Fahren ab.
  • Sollten Sie Alkohol getrunken haben: Lassen Sie Ihr Fahrzeug unbedingt stehen.
  • Alkohol wird im Körper nur langsam abgebaut. Fahren Sie niemals mit einem «Kater».
  • Führen Sie nie ein Fahrzeug unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile