Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
18.12.2019

314 / Baar: Adventskranz in Flammen

18.12.2019
314 / Baar: Adventskranz in Flammen

Zug, 18. Dezember 2019, 12:05 Uhr

314 / MEDIENMITTEILUNG

Baar: Adventskranz in Flammen

Auf einem Balkon ist ein Adventskranz in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen, verletzt wurde niemand. Die Polizei mahnt zur Vorsicht im Umgang mit Kerzen.

Am Falkenweg in der Gemeinde Baar ist es am Dienstagabend (17. Dezember 2019) zu einem ersten Zwischenfall mit einem brennenden Adventskranz gekommen. Die Feuerwehr Baar konnte das brennende Gesteck, welches sich auf dem Balkon befand, rasch löschen. Verletzt wurde niemand.

Kerzen nie unbeobachtet lassen

Brennt erst einmal der Adventskranz oder sogar der Christbaum, so ist nicht nur Heiligabend, sondern oftmals die ganze Weihnachtszeit, gelaufen. Mit ein paar Tipps lassen sich die meisten Brände jedoch verhindern:

  • Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt - insbesondere dann nicht, wenn Kinder oder Haustiere im Raum sind.
  • Stellen Sie den Weihnachtsbaum mit ausreichendem Abstand zu Wänden und brennbaren Gegenständen wie Gardinen auf.
  • Trockene Bäume und Gestecke sind leicht entflammbar. Besprühen Sie Ihren Adventskranz und Weihnachtsbaum regelmässig mit Wasser.
  • Kinder sollten so früh wie möglich mit den Gefahren des Feuers vertraut gemacht werden. Erklären Sie Ihren Kindern, dass sie im Falle eines Brandes sofort Hilfe holen müssen.
  • Beachten Sie beim Anzünden und Löschen der Kerzen die richtige Reihenfolge: Angezündet wird von oben nach unten, gelöscht von unten nach oben
  • Lassen Sie Wachskerzen nicht komplett herunterbrennen.
  • Sorgen Sie unter dem Weihnachtsbaum oder Adventskranz für eine feuerfeste Unterlage.
  • Halten Sie präventiv immer einen Handfeuerlöscher, einen Wassereimer oder eine Löschdecke bereit.

Sollte es trotz aller Vorsichtsmassnahmen zu einem Brand kommen, sind unbedingt die folgenden Verhaltensmassnahmen zu beachten und zu befolgen:

  • Sich aus der Gefahrenzone begeben
  • Türen und Fenster schliessen
  • Feuerwehr alarmieren und einweisen
  • Keine Selbstgefährdung durch eigene Löschversuche.

Die Polizei und die Feuerwehr wünscht Ihnen eine schöne und brandfreie Weihnachtszeit.

 

Bild Legende:
Adventskranz in Flammen

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch