Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
26.06.2017

120 / Risch Rotkreuz: Viel zu schnell auf der Autobahn

26.06.2017
120 / Risch Rotkreuz: Viel zu schnell auf der Autobahn

Zug, 26. Juni 2017, 15:05 Uhr

120 / MEDIENMITTEILUNG

Risch Rotkreuz: Viel zu schnell auf der Autobahn

Eine Polizeipatrouille stoppte zwei Lenker, die mit rund 200 km/h auf der Autobahn A4 unterwegs waren. Ihre Autos wurden sichergestellt.

Am Samstag (24. Juni 2017), um 14.50 Uhr, wurde eine zivile Polizeipatrouille auf der Autobahn A4, beim Anschluss Küssnacht in Fahrtrichtung Luzern, von zwei Autos mit hoher Geschwindigkeit überholt. Die Patrouille folgte den Fahrzeugen und registrierte Geschwindigkeiten im Bereich von 200 km/h. Bei der Verzweigung Rütihof konnten die Polizisten die beiden fehlbaren Lenker mit eingeschalteten Warnsignalen anhalten.

Der Atemlufttest fiel bei beiden Lenkern mit 0.0 mg/l negativ aus. Ihre Autos wurden sichergestellt. Die Führerausweise wurden den beiden Männer zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Der 28-jährige Portugiese und der 45-jährige Schweizer müssen sich vor der Staatanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Weitere Auskünfte:
Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 43 69).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch