Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Einbruch

Einbruch
Bild Legende:

«Warum gerade bei mir?»
Das fragen sich Geschädigte oft, nachdem ihre Wohnung oder ihr Haus von Einbrechern heimgesucht wurde. Sie denken kaum daran, dass Einbrecher ihre Objekte und mit der Tat verbundene Risiken genau abschätzen.

Durch richtiges Verhalten und geeignete technische Massnahmen können Sie das Einbruchsrisiko um ein Vielfaches verringern. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Nützliche Tipps zum Schutz vor Einbrechern finden Sie auch in der interaktiven Infografik oder auf der Webseite der Schweizerischen Kriminalprävention.

Tipps zum Einbruchschutz

Zuhause

  • Schliessen Sie alle Fenster (nicht kippen) und Türen, bevor Sie Ihr Zuhause verlassen.
  • Schalten Sie das Licht oder das Radio ein, um Anwesenheit zu signalisieren.
  • Deponieren Sie keine Schlüssel unter dem Türvorleger, im Briefkasten, im Blumentopf.
  • Bewahren Sie Geldbeträge, Schmuck sowie andere Wertsachen sicher in einem Bankschliessfach oder in einem Wandtresor auf.
  • Schliessen Sie Möbel nicht ab. Bei einem Einbruch kann der Sachschaden geringer ausfallen.
  • Verraten Sie Ihre Abwesenheit nicht an der Haustüre, am Briefkasten, auf dem Telefonbeantworter oder in den sozialen Medien.
  • Bei längerer Abwesenheit empfehlen wir Ihnen, Ihre Nachbarn zu informieren.
  • Bewahren Sie wertvolle Gegenstände nicht im einsehbaren Kellerabteil auf.

Fahrzeug und Garage

  • Schliessen Sie Ihr Fahrzeug ab. Lassen Sie keine Wertsachen sichtbar im Auto liegen.
  • Befestigen Sie Ihre Kompletträder zum Beispiel mit einer Stahlkette an der Wand oder lagern Sie sie beim Fachhändler ein.
  • Warten Sie bei der Garagenausfahrt, bis das Tor zu ist. Gewähren Sie unberechtigten Personen keinen Zutritt in die Liegenschaft.

 

 

Thema

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile