Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

BM2 Berufsmaturität für Erwachsene – Aufnahme/Anmeldung

Die Berufsmaturität für Erwachsene (gelernte Berufsleute) ergänzt die praxisorientierte berufliche Grundbildung mit einer erweiterten Allgemeinbildung. Sie ermöglicht das Studium an einer Fachhochschule.

Für Personen, die nach dem Lehrabschluss mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) die Berufsmaturität absolvieren wollen, gibt es zwei Arten von Bildungsgängen:

Berufsbegleitend (4 Semester/teilzeit)
Die berufsbegleitende Variante ermöglicht den Besuch des Unterrichts neben einer beruflichen Tätigkeit. Die Vorbereitung auf die Berufsmaturitätsprüfungen dauert zwei Jahre.

Vollzeit (2 Semester)
Für Personen, die das Vollzeitmodell wählen, dauert die Vorbereitung auf die Berufsmaturitätsprüfungen ein Jahr.

Aufnahme und Anmeldung

Ausrichtung Technik, Architektur, Life Sciences sowie Gesundheit und Soziales
GIBZ, Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug

Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft
KBZ, Kaufmännisches Bildungszentrum Zug

Der Schulort für andere BM-Ausrichtungen liegt ausserhalb des Kantons Zug.

Es gilt das Aufnahmeverfahren des Wohnsitzkantons  (Verordnung über die eidg. Berufsmaturität vom 24. Juni 2009, Art. 14, Abs. 3). Das heisst, wer die BM-Schule nicht im Kanton Zug besucht, muss das Aufnahmeverfahren trotzdem im Kanton Zug durchlaufen.

Ohne Bildungsgang an die eidgenössischen Berufsmaturitätsprüfungen

Die eidgenössischen Berufsmaturitätsprüfungen (EBMP) bieten die Möglichkeit, nach individueller Vorbereitung ein eidgenössisches Berufsmaturitätszeugnis zu erwerben. Diese Prüfungen werden von der Eidgenössischen Berufsmaturitätskommission (EBMK) im Auftrag des Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) durchgeführt. Weitere Informationen

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch