Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Informationen zum Corona-Virus für Arbeitgeber

Information bei Kurzarbeit, bei Arbeitslosigkeit und bei Konkursen

Formulare für Kurzarbeitsentschädigung (KAE)

Kurzarbeit 1. Schritt: Einreichung Formular Voranmeldung Kurzarbeit

Um Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung geltend zu machen, muss in einem ersten Schritt die Voranmeldung beim Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) eingereicht werden. Das entsprechende Formular und weiterführende Informationen hierzu, finden Sie auf der Homepage des AWA. Amt für Wirtschaft und AWA

Kurzarbeit 2. Schritt: Einreichung Abrechnungsformular und gegebenenfalls das Beiblatt des Kantons ausfüllen. 

Reichen Sie nach Erhalt der Verfügung betreffend Voranmeldung von Kurzarbeit folgende Unterlagen bei der Arbeitslosenkasse des Kantons Zug,  Online (eServices), per Post oder Mail ein.

  1. Formular "Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung" (siehe unter Downloads) - (bitte beachten Sie, dass Sie jeweils nur das Formular für die aktuelle Kontrollperiode / Monat einreichen)
  2. Excel-Formulare* für die Abrechnungsperioden Oktober 2021 bis und mit Dezember 2021: 

Die Abrechnungsformulare bis September 2021 finden Sie zuunterst auf dieser Seite.

Sofern im Betrieb KEINE Personen mit Einkommen unter CHF 4'340 pro Monat (bei einem Vollzeitpensum oder umgerechnet auf ein Vollzeitpensum) von Kurzarbeit betroffen sind:


2b COVID-19 Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung (Oktober 2021 bis und mit Dezember 2021 - ohne Geringverdienende) 
(XLS, 34 kB, 02.11.2021)


Sofern im Betrieb Personen MIT Einkommen unter CHF 4'340 pro Monat (bei einem Vollzeitpensum oder umgerechnet auf ein Vollzeitpensum) von Kurzarbeit betroffen sind:


2c COVID-19 Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung (Oktober 2021 bis und mit Dezember 2021 - mit Zusatzformular zur Einstufung der Lohnkategorien bis 70 Mitarbeiterkategorien) 
(XLS, 82 kB, 27.10.2021)


2d COVID-19 Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung (Oktober 2021 bis und mit Dezember 2021 - mit Zusatzformular zur Einstufung der Lohnkategorien bis 370 Mitarbeiterkategorien)
(XLS, 115 kB, 27.10.2021)


2e COVID-19 Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung (Oktober 2021 bis und mit Dezember 2021 - mit Zusatzformular zur Einstufung der Lohnkategorien bis 3000 Mitarbeiterkategorien)
(XLS, 440 kB, 27.10.2021)


FAQ zum Ausfüllen der Formulare «COVID-19 Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung»
(PDF, 270 kB, 18.10.2021)


*Die Excel-Formulare sind nicht kompatibel mit der Anwendung Numbers, daher bitte ausschliesslich via Excel darauf zugreifen oder den eService verwenden.

Rapport über die wirtschaftlich bedingten Ausfallstunden

Achtung

Ab der Abrechnungsperiode Juli 2021 müssen alle Betriebe bei der Geltendmachung von Kurzarbeitsentschädigung das für das summarische Verfahren adaptierte Formular «Rapport wirtschaftlich bedingter Ausfallstunden» (Formular 716.307.1) einreichen. Mit ihrer Unterschrift bestätigen darauf die von Kurzarbeit betroffenen Arbeitnehmenden jeweils Ende Monat die für sie geltend gemachten Arbeitsausfälle und bestätigen, dass sie weiterhin mit der Kurzarbeit einverstanden sind. Das Formular stellt neben den bereits bisher erforderlichen betrieblichen Unterlagen eine Pflichtbeilage zum Formular «Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung» dar und ist auch der zuständigen Arbeitslosenkasse einzureichen.

Formular:

Rapport über die wirtschaftlich bedingten Ausfallstunden 

Wegleitung Rapport über Ausfallstunden

Bitte beachten Sie:

  • PDF-Formular herunterladen und auf Ihren Computer speichern.
  • Öffnen der Datei mit dem kostenlosen Adobe Acrobat Reader. Unbedingt Javascript im Reader aktivieren.
  • Bei Verwendung anderer PDF-Reader-Programmen kann eine fehlerfreie Funktionsweise nicht garantiert werden.

Excel-Formular für Grossbetriebe:

Rapport über die wirtschaftlich bedingten Ausfallstunden (XLS, 961 kB, 17.11.2021)

  • Erlaubt die Erfassung von bis zu 1000 Mitarbeitenden.
  • Vereinfacht die Übertragung der Daten aus Zeiterfassungssystemen.
  • Excel-Formular herunterladen und auf Ihrem Computer abspeichern.
  • Excel-Formular analog zum PDF-Formular ausfüllen (siehe FAQ).
  • Nur bis zur Seite des letzten erfassten Mitarbeiters ausdrucken.

FAQ zum Ausfüllen des Formulars «Rapport über die wirtschaftlich bedingten Ausfallstunden» (PDF, 248 kB, 06.08.2021)

 

Excel-Formulare* für die Abrechnungsperioden Juli 2021 bis und mit September 2021:
       Die Abrechnungsformulare bis Juni 2021 finden Sie zuunterst auf dieser Seite.

Sofern im Betrieb KEINE Personen mit Einkommen unter CHF 4'340 pro Monat (bei einem Vollzeitpensum oder umgerechnet auf ein Vollzeitpensum) von Kurzarbeit betroffen sind:

2b COVID-19 Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung (Juli 2021 bis und mit September 2021 - ohne Geringverdienende)

Sofern im Betrieb Personen MIT Einkommen unter CHF 4'340 pro Monat (bei einem Vollzeitpensum oder umgerechnet auf ein Vollzeitpensum) von Kurzarbeit betroffen sind:

2c COVID-19 Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung (Juli 2021 bis und mit September 2021 - mit Zusatzformular zur Einstufung der Lohnkategorien bis 70 Mitarbeiterkategorien)

2d COVID-19 Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung (Juli 2021 bis und mit September 2021 - mit Zusatzformular zur Einstufung der Lohnkategorien bis 370 Mitarbeiterkategorien) 

2e COVID-19 Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung (Juli 2021 bis und mit September 2021 - mit Zusatzformular zur Einstufung der Lohnkategorien bis 3000 Mitarbeiterkategorien) 

FAQ zum Ausfüllen der Formulare «COVID-19 Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung» 

*Bitte laden Sie die Excel-Formulare immer neu herunter, um sicher die aktuellste Version zu verwenden. Die Excel-Formulare sind nicht kompatibel mit der Anwendung Numbers, daher bitte ausschliesslich via Excel darauf zugreifen oder den eService verwenden.


 

  1. Beilagen: Zusammen mit den beiden Formularen (Ziffer 1 und 2) sind der Handelsregister-Auszug und das Organigramm bei erstmaligem Einreichen des Antrages sowie geeignete Belege zu den Sollstunden und den Ausfallstunden (z.B. Stundenlisten, Zeiterfassungsnachweise) sowie zur Lohnsumme (z.B. Lohnabrechnungen, Lohnjournale 2019 / 2020 und 2021) beizulegen.

Als Hilfestellung zum Ausfüllen der Formulare empfehlen wir Ihnen die folgenden Wegleitungen: Wegleitung ab Oktober 2021 analogWegleitung ab September - online einreichen, Wegleitung ab September analog, Wegleitung ab Dezember analog, Wegleitung ab Dezember analog ohne Geringverdiener,  Wegleitung ab 1. Juli 2021 und Wegleitung Rapport über Ausfallstunden.

Beachten Sie, dass nur bei Vorliegen vollständiger eingereichter plausibler Unterlagen ein reibungsloser Ablauf möglich ist und Kurzarbeitsentschädigung ausbezahlt werden kann. 

Kurzarbeitsentschädigung (KAE)

Anspruchsberechtigung aufgrund der COVID-19-Verordnungen

Ab 01.06.2021

Sofern ein Betrieb ab Juni 2021 Abrechnungsperioden mit einem Arbeitsausfall von über 50% geltend macht, muss er dies gegenüber der Arbeitslosenkasse begründen und mit plausiblen Unterlagen belegen. Nicht plausibilisierte Abrechnungen über dem Schwellenwert werden dem Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) zur Prüfung weitergeleitet. KAE-Fragebogen 50%

Ab 01.07.2021:

  • Karenzzeit von einem Tag
  • Wiedereinführung des Formulars "Rapport wirtschaftlich bedingter Ausfallstunden"
    Mit diesem Formular bestätigen die Arbeitnehmenden ihre Ausfallstunden und erklären, dass sie weiterhin mit der Kurzarbeit einverstanden sind.

Auf www.arbeit.swiss finden Sie jeweils Informationen zu den aktuellen Beschlüssen und zur konkreten Umsetzung.

Anspruchsvoraussetzung vom 01.07.2021 bis 30.09.2021:

Personen in einem befristeten Anstellungsverhältnis und Arbeitnehmende auf Abruf, die seit mindestens 6 Monaten in der Unternehmung arbeiten, haben nur noch Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung, wenn behördlich angeordnete Massnahmen die vollständige Arbeitsaufnahme im Betrieb verhindern.

Ist diese Voraussetzung nicht erfüllt, hat eine detaillierte Prüfung zu erfolgen (vereinbarte Kündigungsmöglichkeit, Beschäftigungsschwankungen von mehr als 20 Prozent, u.a.). 

Personen, die in einem Lehrverhältnis stehen, haben Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung, wenn:

  1. die Ausbildung der Lernenden weiterhin sichergestellt ist;
  2. der Betrieb behördlich geschlossen wurde;
    und
  3. der Betrieb keine anderweitige finanzielle Unterstützung zur Deckung des Lohnes der Lernenden erhält

Für Arbeitnehmende mit tiefen Einkommen bis CHF 3'470.-- beträgt die KAE nach wie vor 100 %. Bei Einkommen von mehr als CHF 3'470.-- und weniger als CHF 4'340.-- wird die KAE bei einem vollständigen Verdienstausfall mit CHF 3'470.-- entschädigt, teilweise Verdienstausfälle werden anteilig berechnet. Ab CHF 4'340.-- beträgt die KAE regulär 80 %. Die Einstufung von Teilzeitlöhnen findet anhand des auf ein Vollzeitpensum hochgerechneten Lohnes statt.

Neu ab 01.10.2021:

Der Anspruch auf KAE für Personen in befristeten Arbeitsverhältnissen, Lernende und Arbeitnehmende auf Abruf mit erheblich schwankendem Arbeitspensum endete auf September 2021.

Medienmitteilung des Bundesrates vom 01.10.2021

Downloads

Downloads
Typ Titel
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Oktober 2021.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Oktober 2021 Grossfirmen bis 70 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Oktober 2021 Grossfirmen bis 300 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Oktober 2021 Grossfirmen bis 220 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung September 2021.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung September 2021 Grossfirmen bis 70 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung September 2021 Grossfirmen bis 300 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung September 2021 Grossfirmen bis 220 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung August 2021.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung August 2021 Grossfirmen bis 70 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung August 2021 Grossfirmen bis 300 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung August 2021 Grossfirmen bis 220 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Juli 2021.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Juli 2021 Grossfirmen bis 70 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Juli 2021 Grossfirmen bis 300 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Juli 2021 Grossfirmen bis 220 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Juni 2021.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Juni 2021 Grossfirmen bis 70 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Juni 2021 Grossfirmen bis 300 MA.xlsx
Beiblatt Arbeitslosenkasse Kt. Zug zum Antrag und Abrechnung Kurzarbeitsentschädigung Juni 2021 Grossfirmen bis 220 MA.xlsx

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Informationen SECO

Covid-19

Änderungen vom 1. Oktober 2021

Aktuelle Informationen zu den Beschlüssen des Parlaments finden Sie unter:

Kurzarbeitsentschädigung

Coronavirus: Massnahmenpaket zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen

Neues Coronavirus

Fusszeile

Deutsch