Navigieren auf HFIE Höhere Fachschule für Informatik und Elektronik

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Applikationsentwicklung

Höhere Fachschule für Informatik und Elektronik in Zug - Applikationsentwicklung
Höhere Fachschule für Informatik und Elektronik in Zug
Bild Legende:

Voraussetzungen

Ausbildung
Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

→ Verschiedene Berufe mit EFZ
→ Andere Ausbildung oder Studium
→ Ausländische Gymnasien
→ Fachmittelschule
→ Informatikmittelschule

Sprachkenntnisse

→ Englischkenntnisse mind. Niveau A2 (Erklärung)
→ Deutschkenntnisse mind. Niveau B2 (Erklärung)

Vertiefung Applikationsentwicklung

Absolventinnen und Absolventen dieser Studienrichtung sind in der Lage, in der Praxis selbständig Software zu entwickeln.

Mögliche Bereiche

  • Softwareengineering (Analyse, Design und Implementierung)
  • Web-Engineering
  • Software Entwicklung mit höheren Programmiersprachen
  • Programmierung von mobilen Apps
  • Entwicklung von Datenbanken
  • Entwicklung von cloudbasierten Systemen
  • Aufbereitung und Verarbeitung von Daten


Kernthemen der fachlichen Ausbildung

  • Programmierung mit Hochsprachen
  • Methoden der Softwareentwicklung und Programmierung
  • Algorithmen & Datenstrukturen
  • Verteilte Software-Systeme


Allgemeine und führungsspezifische Module
(gelten für alle Vertiefungen)

  • Sprachen D und E
  • Mathematik und Physik
  • Kommunikation
  • Präsentationstechnik
  • Projektmanagement
  • Marketing und Rechnungswesen
  • Personalführung, Personalförderung

Weitere Informationen

Titel nach Studienabschluss
Das erfolgreich absolvierte Studium berechtigt zum Führen des eidg. anerkannten Titels:

Dipl. Techniker/in HF
Informatik mit Vertiefung
Applikationsentwicklung

Fusszeile