Navigieren auf Kaufmännisches Bildungszentrum Zug KBZ

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Lernkonzept MittelPunkt

Die Lernenden in den Mittelpunkt!

Mit unserem pädagogisch-didaktischen Konzept stellen wir die Lernenden in den Mittelpunkt! Folgende Ziele sollen dabei unser tägliches Handeln im und neben dem Unterricht leiten:

  • Individualisiertes Lernen soll ermöglicht werden.
    Lernende bestimmen ihr Lerntempo und ihre Lernwege zunehmend mitverantwortlich.
  • Sie praktizieren unterschiedliche Sozialformen.
    Soziales Lernen wird gefördert.
    Die Lernenden übernehmen Verantwortung in einer Gruppe und für eine Gruppe. Konflikte werden gelöst. Die Voraussetzungen, v.a. wirksame Kommunikationskompetenzen werden erlernt und angewendet. Lernende sind bereit, von anderen zu lernen.
  • Struktur wird gegeben und Klarheit über die Ziele wird hergestellt.
    Die zu erreichenden Ziele sind für alle Anspruchsgruppen , insbesondere die Lernenden klar und verständlich formuliert. Den Lernenden ist es möglich (allenfalls mit der Unterstützung der Lehrperson), daraus einen sinnvollen Lernweg abzuleiten.
  • Lernende lernen aktiv, selbst und ständig. Die Hauptaktivität liegt bei den Lernenden. Sie sind nicht passive WissensempfängerInnen, sondern kreieren sich ihre eigene Wissens- und Kompetenzlandkarte. Damit sie dies können, werden die zum Aufbau nötigen Lerninstrumente vermittelt. Das Lernarrangement fördert und unterstützt selbstorganisiertes Lernen. Den Lernenden soll ermöglicht werden, sich von der Lehrperson zu emanzipieren und zunehmend den Weg in die Selbständigkeit zu finden.
  • Bewertungen und Evaluationen erfolgen auf einem lösungs- und entwicklungsorientierten Hintergrund. (vgl. auch sep. Konzept)
    Das Bewertungssystem und die Evaluationen dienen einerseits der Selektion, anderseits besonders auch dem Zweck, die Lernenden sowie die Lehrbetriebe und die Eltern über den Leistungsstand zu informieren und den Lernenden wertvolle Anhaltspunkte für die Weiterentwicklung zu liefern. Für die Lehrperson bilden sie die Grundlage für eine individuelle und ressourceorientierte Lernberatung.
  • Lernstrategien werden gefördert.
    Die Lernenden lernen zu lernen, ihr eigenes Lernen selber zu organisieren. Dies bedarf einer regelmässigen Reflexion nicht nur darüber, was, sondern auch wie etwas gelernt wurde bzw. wird. Die Lernenden entwickeln ein effektives Lernverhalten, das dem jeweiligen Lernkontext Rechnung trägt, indem die dahinter liegenden Lernkompetenzen systematisch eingeführt und angewendet werden, d.h. die Lernenden verfügen je nach Lernsituation über geeignete Lerninstrumente und können diese auch anwenden.
  • Erfolge werden sichtbar.
    Lernende haben immer wieder die Möglichkeit, ihre Erfolge zu zeigen und das Geschaffene mit anderen zu teilen, z.B. in Präsentationen.
  • Das KBZ verfügt über ein Schulethos, das von allen mitgetragen wird.
    Das vorliegende didaktisch-pädagogisches Konzept (inkl. Verhaltensregeln für Lernende und Lehrpersonen), wird von allen mitgetragen und weiterentwickelt.

Downloads

Downloads
Typ Titel Dokumentart
Pädagogisch- didaktisches Leitbild MittelPunkt Pädagogisch- didaktisches Leitbild MittelPunkt Dokument

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile