Navigieren auf Drogen Forum Zug DFZ

Lüssihaus - Wohn- und Arbeitstraining

stationäre Suchthilfe-Institution mit 7 Wohn- und Betreuungsplätzen, für Menschen mit oder ohne Dualdiagnose, niederschwellig, nicht Abstinenzorientiert, Wohn-, Arbeits- und Sozialtraining, externe Wohnbegleitung / Nachbetreuung / Arbeitstraining für Externe
Bild Legende:

 

Das Lüssihaus ist eine niederschwellige Wohneinrichtung in der Versorgungskette für Suchtpatienten und -patientinnen im Kanton Zug. Es stehen sieben Wohnplätze mit Tagesstruktur für Personen mit Betreuungsbedarf im Wohn-, Arbeits- und Sozialbereich zur Verfügung. Personen mit Doppeldiagnosen werden aufgenommen.

Es besteht keine Abstinenzforderung. Der kontrollierte Suchtmittelkonsum wird im Rahmen der Hausordnung toleriert. Das Team unterstützt die Bewohnerinnen und Bewohner, wenn sie ihren Konsum verringern wollen oder eine abstinente Zukunft anstreben.

Ziel des Aufenthaltes ist es, die Wohnfähigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner zu fördern und mittels Beschäftigung im Werkraum und im Wohntraining Tagesstruktur zu vermitteln. Zugleich wird durch die Aktivitäten die Sozialkompetenz gestärkt.

Durch den Aufenthalt im Lüssihaus kann eine Stabilisierung der gesundheitlichen und sozialen Situation der Bewohnerinnen und Bewohner stattfinden, die den Beginn weiterer Entwicklungen darstellen kann.

Das Lüssihaus ist 24 Stunden täglich während 365 Tagen pro Jahr betreut. Die enge Zusammenarbeit mit zuweisenden Stellen, behandelnden Ärzten, Therapeuten und ambulanten Spitex-Dienstleistern ist Teil des Betreuungskonzepts.

 

 

 

Das Foto zeigt die Sicht auf das neue Lüssihaus an der Zugerstrasse. Einen zweistöckigen Kubus mit Holzlattenfront.
Bild Legende:

 

Freie Plätze
Aktuell sind alle Plätze belegt.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Kontakt

Lüssihaus - Wohn- und Arbeitstraining Telefon +41 41 760 15 12

Fusszeile