Navigieren auf Zeba

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Abfallkonzept

Abfallkonzept

Im Abfall steckt weit mehr als nur «Güsel»: Metalle, Glas, Papier, PET, Alu – dies und noch viel mehr lässt sich wiederverwerten. Abfall ist heute ein kostbarer Werkstoff, der nicht einfach «entsorgt» sein will, sondern konsequent bewirtschaftet. Das Zuger Abfallkonzept steht auf vier Säulen:

1. Abfall vermeiden

Keine Abfälle sind die billigsten Abfälle. Der ZEBA informiert die Bevölkerung, wie mit bewusstem Einkaufsverhalten Abfälle vermieden oder vermindert werden können. Er animiert auch Grossverteiler, ihre Produkte möglichst sparsam zu verpacken. Beachten Sie das Merkblatt «Beim Abfall sparen».

2. Abfall wiederverwerten

Ökologisch sinnvoll, ökonomisch vorteilhaft und speziell kundenfreundlich – so sollen möglichst alle Abfallwertstoffe verwertet werden. Die elf Zuger Gemeinden profitieren von vorteilhaften Konditionen, da sie gemeinsam ihre Abfälle den Abfallverwertern anbieten. Der ZEBA sorgt dabei auch für eine effiziente und ökologisch sinnvolle Logistik.

3. Abfall richtig behandeln

Konkret heisst das: Abfälle ökologisch und wirtschaftlich verantwortungsvoll entsorgen, sowie Abfälle, die nicht recyclierbar sind, verbrennen. Die Ökihöfe® nehmen etwa 30 Abfallstoffe gratis oder gegen eine kostendeckende Entsorgungsgebühr entgegen und machen dadurch ein sortenreines Recycling möglich.

4. Verbrennen

 

Downloads

Downloads
Typ Titel Dokumentart
Beim Abfall sparen Beim Abfall sparen Merkblatt

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile