Navigieren auf Kanton Zug

Kantonsgericht

Das Kantonsgericht entscheidet als erste Instanz bei Auseinandersetzungen zwischen privaten Parteien d.h. in Zivilsachen (Zivilrechtspflege erste Instanz).
Treppenhaus im Gerichtsgebäude
Bild Legende:

Das Kantonsgericht entscheidet als erste Instanz bei Auseinandersetzungen zwischen privaten Parteien d.h. in Zivilsachen (Zivilrechtspflege erste Instanz).

 

   

 

Hinweise betreffend Coronavirus (COVID-19)

Verhandlungen

Das Kantonsgericht Zug führt ab sofort und einstweilen bis zum 26. April 2020 keine Gerichtsverhandlungen mehr durch. Ausgenommen sind Gerichtsverhandlungen, die aus terminlichen oder sachlichen Gründen keinen Aufschub dulden. Bereits angesetzte Verhandlungen werden – unter Information der Parteien – abgesetzt. Ausserdem werden, abgesehen von den dringenden Fällen, bis auf Weiteres keine Gerichtsverhandlungen mehr angesetzt. Das Gericht bleibt jedoch geöffnet und die schriftlichen Verfahren werden fortgeführt. Insbesondere der Lauf der Fristen wird mit diesen Massnahmen nicht tangiert.

Gerichtsferien in Zivil- und Verwaltungsverfahren werden verlängert

Der Bundesrat hat am 20. März 2020 beschlossen, die über die Ostertage anstehenden Gerichtsferien in Zivil- und Verwaltungsverfahren schon am 21. März 2020 beginnen zu lassen. Die Details entnehmen Sie der Verordnung  und der Medienmitteilung des Bundesrats.

Über das neue Fristende von bereits bewilligten Fristerstreckungen werden die Parteien mit separatem Schreiben informiert.

Wir bitten Sie um Kenntnisnahme.

  

Wichtiger Hinweis

Eingaben, welche per Telefax, E-Mail oder auf andere Weise ohne Originalunterschrift übermittelt werden, gelten als nicht rechtsgültig eingereicht. Die Kommunikation per E-Mail ist nicht verschlüsselt. Anfragen und Eingaben zu konkreten Fällen werden über E-Mail nicht entgegengenommen.

Eingaben via Kontaktformular sind nicht rechtsgültig.

 

Die Inhalte dieser Website stellen ein unverbindliches Informationsangebot dar. Obwohl die Informationen regelmässig auf Richtigkeit und Aktualität hin geprüft werden, lehnen wir soweit gesetzlich zulässig jede Haftung für unerwünschte Folgen aus dem Gebrauch dieser Informationen ab. 

 

Mitglieder

Staub Werner, 1960, lic.iur. Präsident
Panico Peyer Daniela, 1971, lic.iur. Vizepräsidentin
Szabó Stephan, 1962, lic.iur. Kantonsrichter
Stüdli Pascal, 1972, lic.iur. Kantonsrichter
Sialm Philipp, 1972, lic.iur. Kantonsrichter
Moos Cyrill, 1980, lic.iur. Kantonsrichter
Frey Carmela, 1984, MLaw Kantonsrichterin
Krähenbühl Laurent, 1963, lic.iur. Kantonsrichter
Staub Aldo, 1984, Dr. iur. Kantonsrichter

Weitere Informationen

Fusszeile

Deutsch