Navigieren auf Kanton Zug

Strafgericht

Als Kollegialgericht mit drei Mitgliedern beurteilt das Strafgericht erstinstanzlich Strafsachen.
Gerichtssaal mit Personen
Bild Legende:

Als Kollegialgericht mit drei Mitgliedern beurteilt das Strafgericht erstinstanzlich alle Strafsachen, für die nicht eine andere Gerichtsbehörde zuständig ist. Die vier Strafrichter amten zusätzlich als Einzelrichter mit einer Spruchkompetenz bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe und als Zwangsmassnahmengericht.

 

Hinweis betreffend Coronavirus (COVID-19)

Der Verhandlungsbetrieb am Strafgericht wird ab 27. April 2020 wieder aufgenommen (vgl. auch COVID-19-Verordnung Justiz und Verfahrensrecht und Erläuterungen). Dabei sind die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit betreffend Hygiene und soziale Distanz einzuhalten. 

Die Hauptverhandlungen sind grundsätzlich öffentlich. Die verfügbaren Plätze sind allerdings aufgrund der Distanzvorschriften stark beschränkt. In erster Linie werden daher akkreditierte Medienschaffende und in zweiter Linie andere Besucherinnen und Besucher zu Verhandlungen zugelassen. 

Personen, die krank sind oder Erkältungssymptome haben, werden zu Verhandlungen nicht zugelassen. Parteien, die zum persönlichen Erscheinen am Gericht vorgeladen sind und solche Symptome haben, werden gebeten, sich vorgängig telefonisch zu melden.

Wir bitten Sie um Kenntnisnahme.

Wichtiger Hinweis

Eingaben, welche per E-Mail oder auf andere Weise ohne Originalunterschrift übermittelt werden, gelten als nicht rechtsgültig eingereicht. Die Kommunikation per E-Mail ist nicht verschlüsselt. Anfragen und Eingaben zu konkreten Fällen werden über E-Mail nicht entgegengenommen. Eingaben via Kontaktformular sind nicht rechtsgültig.

Mitglieder

Ziegler Carole, 1967, Fürsprecherin Präsidentin
Frank Philipp, 1982, MLaw Vizepräsident
Anlauf Svea, 1965, Assessorin Strafrichterin
Rein Thomas, 1967, lic.iur. Strafrichter

Weitere Informationen

Fusszeile

Deutsch