Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Einreise/Aufenthalt

Online-Formular

Zusammenfassung

Aufenthalts- und Arbeitsbewilligungen

Generelle Information

Anmelde- und Gesuchsformulare müssen wahrheitsgetreu und vollständig ausgefüllt sowie unterschrieben zusammen mit allen aufgeführten Unterlagen auf dem Postweg beim Amt für Migration oder Amt für Wirtschaft und Arbeit eingereicht werden. Bitte Formulare nicht zusammen bostitchen.

Neuanmeldungen müssen innert 14 Tagen nach erfolgter Einreise in die Schweiz erfolgen.

Verlängerungen der Bewilligungen können bis drei Monate vor Ablauf der Bewilligung, müssen jedoch spätestens 14 Tage vor deren Ablauf eingereicht werden.

Bewilligungspflichtige Kantonswechsel müssen spätestens vier Wochen vor dem geplanten Umzug eingereicht werden.

Verspätet eingereichte Anmeldungen oder Gesuche haben eine Verzeigung zur Folge. Zudem können zusätzliche Verfahrenskosten verrechnet werden.

Unvollständig eingereichte Gesuche können nicht bearbeitet werden.

Vorbedingung

Zwingend erforderliche Unterlagen müssen in eine Landessprache übersetzt werden (Ausnahme: Dokumente in Englisch).

Behördengang

  1. Die Kundenführung lesen
  2. Das entsprechende Formular ausfüllen
  3. Alle benötigten Unterlagen mit dem unterschriebenen Formular einreichen

Formular

Formular

Online-Formular starten

Erforderliche Dokumente

Die erforderlichen Unterlagen sind vom Aufenthaltszweck abhängig und werden im jeweiligen Formular detailliert angezeigt.

Ergebnis

Das Ergebnis ist vom Aufenthaltszweck abhängig und wird im jeweiligen Formular detailliert angezeigt.

Kosten

Kosten für die Dienstleistungen:

Rechtliche Grundlagen

  • Abkommen vom 21. Juni 1999 zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft einerseits und der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten andererseits über die Freizügigkeit (Freizügigkeitsabkommen, FZA; SR 0.142.112.681)
  • Verordnung vom 22. Mai 2002 über die schrittweise Einführung des freien Personenverkehrs zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Europäischen Gemeinschaft und deren Mitgliedstaaten sowie unter den Mitgliedstaaten der Europäischen Freihandelsassoziation (Verordnung über die Einführung des freien Personenverkehrs, VEP; SR 142.203)
  • Bundesgesetz vom 16. Dezember 2005 über die Ausländerinnen und Ausländer (AuG; SR 142.20)
  • Verordnung vom 24. Oktober 2007 über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit (VZAE; SR 142.201))
  • Verordnung vom 24. Oktober 2007 über die Integration von Ausländerinnen und Ausländern (VIntA; SR 142.205)
  • Verordnung vom 24. Oktober 2007 über die Gebühren zum Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer (Gebührenverordnung AuG, GebV-AuG; SR 142.209)
  • Kantonsratsbeschluss vom 11. März 1974 über die Gebühren in Verwaltungs- und Zivilsachen (Verwaltungsgebührentarif; BGS 641.1)

Weiterführende Informationen und Dokumente

Staatssekretariat für Migration (SEM)

Bemerkungen

Eine persönliche Vorsprache am Schalter ist zum Zeitpunkt der Gesuchstellung nicht notwendig. Drittstaatsangehörige erhalten für die Erfassung der biometrischen Daten einen Termin oder werden schriftlich zu einer Terminvereinbarung aufgefordert (Ausnahme: Dittstaatsangehörige mit einer EU/EFTA-Bewilligung).

Adresse

Amt für Migration
Aabachstrasse 1
Postfach 857
6301 Zug
Tel. +41 41 728 50 50
Fax +41 41 728 50 69

Weitere Informationen

Fusszeile