Navigieren auf Gemeinde Hünenberg

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Hünenberger Naturpfad (App)

Hünenberg engagiert sich

Die Biodiversität mit einem App im Siedlungsgebiet entdecken

Die Bevölkerung wünscht sich mehr und vielfältige Natur – im Garten, im Siedlungsraum und im Naherholungsgebiet. Die neue App «Naturpfade» zeigt Ergebnisse, veranschaulicht Zusammenhänge und wirbt für persönliches Engagement.

Biodiversität ist aber nicht nur für die Lebensqualität essentiell, sondern sie bildet die Grundlage unserer Existenz. Der anhaltende Biodiversitätsschwund in der Schweiz ist deshalb umso alarmierender. Gemeinden können viel dazu beitragen, diese Entwicklung zu stoppen. Mit vielfältigen Massnahmen, wie etwa der naturnahen Pflege von Grünflächen, Hecken und Gewässern, können sie qualitativ hochwertige Lebensräume fördern und vernetzen.

Hünenberg engagiert sich

Die Gemeinde Hünenberg setzt sich dafür ein, dass die Natur mehr Platz bekommt und sich Tiere und Pflanzen zuhause fühlen. Mit geschickter Planung und Pflege stellt sie sicher, dass die öffentlichen Flächen wie Wiesen, Bäche, Böschungen und Rabatten möglichst natürlich bleiben und wertvollen Lebensraum bieten. Die Unterstützung der Bevölkerung ist zentral für den Erfolg all dieser Massnahmen.
Hünenberg beteiligt sich deshalb in einem Pilotprojekt an der Entwicklung der neuen App «Naturpfade. Die Pilotversion der App wurde von der Stiftung Pusch – Praktischer Umweltschutz in Zusammenarbeit mit der Firma Taktil und den Gemeinden Andelfingen, Hünenberg, Zizers, Horgen und Horw entwickelt. Ab 2020 können alle Deutschschweizer Gemeinden und Naturschutzvereine in Zusammenarbeit mit Pusch im Rahmen der App eigene Pfade App entwickeln.

Die Bevölkerung macht mit

App Naturpfade
Bild Legende:

Angeleitet durch die App «Naturpfade» erkunden Jung und Alt die die lokalen Lebensräume. Die App sensibilisiert und motiviert die Bevölkerung, sich mit der Natur im Siedlungsraum auseinanderzusetzen und regt sie zu einem respektvollen Umgang mit ihr an. Man lernt dabei, wie man selber zum Erhalt und zur Förderung der Biodiversität beitragen können – sei es durch das Anlegen von Asthaufen oder mit Wildblumen auf dem Balkon, über die sich Wildbienen freuen.
Die App kann unter dem Begriff Naturpfade vom App Store oder von Google Play auf das Smartphone heruntergeladen werden.

Weitere Informationen

hidden placeholder

Hberg Verwaltung

Direkt zu

App «Naturpfade»

Fusszeile