Navigieren auf Schule

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Aktuelles
  • Aktuelle Informationen zur Pandemie Covid 19 vom 31.03.2020
31.03.2020

Aktuelle Informationen zur Pandemie Covid 19 vom 31.03.2020

31.03.2020
Informationen, Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Pandemie Covid 19

31.03.2020 - Der Entscheid des Bundesrates, welche Anweisungen nach dem 19. April 2020 gelten (während den Frühlingsferien), wird relativ knapp vor diesem Datum erfolgen.
Dies bedeutet, dass wir vermutlich zum Frühlingsferienbeginn noch nicht genau wissen, ob nach den Ferien allenfalls der Präsenzunterricht wieder stattfinden kann oder weiterhin Fernunterricht gilt.
Wir werden Sie zu gegebener Zeit wieder auf unserer Website informieren.
Die Anmeldeformulare für die Notbetreuung während den Frühlingsferien finden Sie unten. Bitte beachten Sie neu die Anmeldefristen.

30.03.2020 - Berufswahl : Aus dem Newsletter Berufswahl aktuell des Berufsinformationszentrums (BIZ): Wegen der aktuellen Situation ist das BIZ und die Infothek für das Publikum geschlossen. Das BIZ hält das Abgebot soweit möglich aufrecht. Beratungen bez. Berufswahl finden per Telefon oder Mail oder in einer Kombination von beidem statt. Sofern die Schüler/innen es wünschen und damit umgehen können, sind auch andere Kanäle wie Videochat oder Facetime möglich.
Interessierte können über das Sekretariat BIZ einen Termin vereinbaren und werden zum abgemachten Zeitpunkt von der Beratungsperson kontaktiert. Telefonisch ist das BIZ von 08.15 bis 11.45 und von 13.30 bis 17.00 Uhr erreichbar 041 728 32 18.
Schülerinnen und Schüler der 2. Oberstufe stecken mitten in ihrem Berufswahlprozess und sollen sich bei Bedarf trotz der gegenwärtigen Situation für eine Beratung anmelden, vorausgesetzt, sie können sich das auch auf telefonischem Weg vorstellen. Es ist aber auch möglich, dass sie sich bei der zuständigen Beratungsperson melden, wenn sie zum Beispiel einen Interessentest machen möchten, Informationen zu einem bestimmten Beruf suchen oder sonst konkrete Fragen haben. 
Beat Schuler (Leiter Amt für Berufsbildung) versteht die Sorgen der Eltern und Lernenden, die im Berufswahlprozess stehen. Die derzeitige Lage erschwert den regulären Ablauf des Berufswahlprozesses. (z.B. Schnupperlehren, Bewerbungsgespräche etc.). Auch im Hinblick auf das Lehrjahr 2020/21 sollen weiterhin Lernende im bisherigen Umfang rekrutiert werden. Alle Betriebe werden weiterhin auf Fachkräfte angewiesen sein.
Zum Thema Rekrutierung ist eine Arbeitsgruppe eingesetzt, welche zeitnah mögliche Lösungen erarbeitet (z.B. Verlängerung der Rekrutierungsphase, Kommunikationsmassnahmen etc.). Es wird dabei auch geprüft, ob eine Flexibilisierung des Ausbildungsbeginns möglich wäre, und ob in einzelnen Branchen verspätete Lehreintritte erfolgen können. Sobald konkrete Lösungen vorliegen, wird das Amt für Berufsbildung diese via die bestehenden Kommunikationswege mitteilen.

26.03.2020 - Der Kanton orientiert sich am Bund was die Dauer der Schulschliessung anbelangt. So lange keine weitergehenden Massnahmen durch den Bund beschlossen werden, wird der Fernunterricht sowie die Notbetreuung weiter stattfinden. Die Massnahmen des Bundes gelten wie bekannt bis zum 19. April 2020. Da dieses Datum in den Frühlingsferien liegt, gelten für die gemeindlichen Schulen folgende Regelung:

  • Ohne weiteren Massnahmen durch den Bundesrat ändert sich an der Lage für die Schule Steinhausen nichts.
  • Der Fernunterricht findet am Karfreitag nicht mehr statt. Ab dann ruht der Unterricht bis Ende der Frühlingsferien. Das Amt für gemeindliche Schulen (AGS) wird eine Ideensammlung online zur Verfügung stellen, wo sich Tipps und Links für das freiwillige, unbegleitete Lernen und die Beschäftigung während der Frühlingsferien befinden. Der Link dazu werden wir nach Erhalt aufschalten.
  • Wie es nach den Osterferien für den schulischen Unterricht weitergeht (Regelunterricht / Fernunterricht), ist von weiteren Entscheiden des Bundesrates abhängig.
  • Wie das Angebot der Notbetreuung während der Frühlingsferien aussehen wird, können wir voraussichtlich ab Montag, 30. März 2020 mitteilen.
  • Gerüchtweise konnte man hören, dass eine Wiederholung des Schuljahres diskutiert werde. Das Schuljahr wird in keinem Fall wiederholt.

19.03.2020 - Aktueller Stand Notbetreuung: Die Anzahl Plätze in der Notbetreuung werden im Moment noch wenig genutzt. Priorität für die Plätze in der Notbetreuung haben die Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen. Für anderweitige Personengruppen entscheidet die Schule über eine mögliche Aufnahme.

17.03.2020 - Nach der Anordnung der ausserordentlichen Lage durch den Bundesrat finden Sie unten ein angepasstes Elternschreiben.

16.03.2020 - Die Anmeldeformulare zur Notbetreuung sowie die Informationen zum Fernunterricht finden Sie unten bei den Dokumenten. Das Angebot richtet sich an Kinder von Eltern, welche in systemrelevanten Berufen
arbeiten (beispielsweise Pflegende in Gesundheitsorganisationen, Ärztinnen und Ärzte oder Polizisten.

13.03.2020 - Achtung: Bitte beachten Sie, dass die Schule plus per sofort eingestellt ist, es wird auch kein Mittagstisch mehr angeboten.


Bei Unsicherheiten oder Fragen wenden Sie sich bitte an folgende Adressen:
Hotline Kanton Zug:
041 728 49 00 / E-Mail corona@zg.ch (Betriebszeiten täglich 08.00 – 17.00 Uhr)
Bundesamt für Gesundheit (BAG):
Infoline Coronavirus: 058 463 00 00 / www.bag-coronavirus.ch

Weitere Informationen

hidden placeholder

verstecktes Portlet

Fusszeile