Navigieren auf Fachstelle für Statistik

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

08 Energie

Statistische Daten zum Thema Energie

Energieträger der Zuger Gebäude

Im Kanton Zug wurden im Jahr 2015 noch über die Hälfte (52,6 %) der Gebäude mit Heizöl geheizt, im Jahr 2019 sind es mit 48.6 Prozent schon etwas weniger als die Hälfte. An Bedeutung gewonnen haben die Energieträgern Gas (16,7 %) und Wärmepumpen (13.8 %).

Auch zur Warmwasseraufbereitung wurde im Kanton Zug 2019 vorwiegend Energie aus Heizöl (36.4 %) genutzt. Ebenfalls ein grosser Anteil macht der Energieträger Elektrizität (29.6 %) aus. Die Anzahl Gebäude mit Wärmepumpen oder Sonnenkollektoren ist in den letzten Jahren überproportional angestiegen und machen mittlerweile rund 10.3 Prozent aus.

Nationaler Energieverbrauch

Der gesamtschweizerische Endenergieverbrauch ist im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr um 0.3  Prozent auf 834'210 Terajoule (TJ) gestiegen. Im Jahr 2019 stammte in der Schweiz rund 35.3 Prozent der verbrauchten Energie von Erdöltreibstoffen. Daneben waren Elektrizität (24.7 %), Erdölbrennstoffe (13.5 %) und Gas (13.8 %) oft genutzte Energieträger. Insgesamt machten die erneuerbaren Energien 2019 24.1 Prozent des gesamten Endenergieverbrauchs aus, 1990 waren es noch rund 15.8 Prozent.

Gesamtschweizerisch wurde der grösste Teil der Energie für die Mobilität (31.4 %) und Raumwärme (30.1 %) verbraucht. Seit dem Jahr 2000 hat der Energieverbrauch für die Heizung abgenommen, während der Verbrauch bei der Mobilität gestiegen ist.

Downloads

Downloads
Typ Titel Bearbeitet Dokumentart
Energieträger der Zuger Gebäude 2015 bis 2019 16.06.2020 statistiken/dititle=agramme

Weitere Informationen

Weitere Fragen

Fachstelle für Statistik
Telefon +41 41 728 35 04

Adresse / Karte

Kontaktformular

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile