Navigieren auf Fachstelle für Statistik

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

5 Mittelschulen (Sek II)

Mittelschulen (Sek II)
Bild Mittelschulen
Bild Legende:

Die statistischen Daten zu den kantonalen Zuger Mittelschulen stammen aus kantonalen und nationalen Erhebungen. Sie umfassen Angaben zur Kantonsschule Zug (KSZ), zur Kantonsschule Menzingen (KSM), zur Wirtschaftsmittelschule (WMS) und zur Fachmittelschule (FMS). Für die übergeordnete Führung der Mittelschulen ist das Amt für Mittelschulen und Pädagogische Hochschulen der Bildungsdirektion zuständig.

Lernende an Zuger Mittelschulen

Schülerzahlen der kantonalen Mittelschulen

Total männlich weiblich
Kantonsschule Zug Langzeitgymnasium 1'284 589 695
Kantonsschule Zug Wirtschaftsmittelschule 114 54 60
Kantonsschule Menzingen Kurzzeitgymnasium 298 109 189
Kantonsschule Menzingen Langzeitgymnasium 151 64 87
Fachmittelschule Zug FMS 219 28 191
Total 2'066 844 1'222

Quelle: Lieferdaten der Mittelschulen für Bildungsstatistik BFS

Im Schuljahr 2018/19 besuchten insgesamt 2'066 Schülerinnen und Schüler eine Zuger Mittelschule. Damit ist die Zahl gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Gut zwei Drittel der Zuger Mittelschülerinnen und Mittelschüler waren an der Kantonsschule Zug eingeschrieben (67 %). An den kantonalen Mittelschulen unterrichteten 2018/19 insgesamt 288 Lehrkräfte in 108 Klassen.

Anzahl Klassen an den kantonalen Mittelschulen

Total
Kantonsschule Zug Langzeitgymnasium 68
Kantonsschule Zug Wirtschaftsmittelschule 4
Kantonsschule Menzingen Kurzzeitgymnasium 16
Kantonsschule Menzingen Langzeitgymnasium 8
Fachmittelschule Zug FMS 12
Total 108

Quelle: Lieferdaten der Mittelschulen für Bildungsstatistik BFS

Lehrpersonal

Lehrpersonen der kantonalen Mittelschulen

Total männlich weiblich
Kantonsschule Zug 177 101 76
Kantonsschule Menzingen 69 31 38
Fachmittelschule Zug 42 20 22
Total 288 152 136

Quelle: Lieferdaten der Mittelschulen für Bildungsstatistik BFS

Die Schüler und Schülerinnen der kantonalen Mittelschulen werden von insgesamt 288 Personen mit einem Pensum von insgesamt 183.3 Vollzeiteinheiten unterrichtet. Die Geschlechterverteilung ist mit rund 53% männlichen und rund 47% weiblichen Lehrpersonen in etwa ausgeglichen, die männlichen Lehrpersonen decken aber rund 60% der Pensen und damit einen grösseren Teil der Lehre ab.

Maturitätsquote

Die gymnasiale Maturitätsquote wird vom Bundesamt für Statistik definiert als Anteil der 25-Jährigen, die ein gymnasiales Maturitätszeugnis erworben haben (Nettoquote). Sie lag 2016 im Kanton Zug bei 22.0 Prozent (CH: 21.2 %). 55.3 Prozent der 235 ausgestellten gymnasialen Maturitätszeugnisse im Kanton Zug erlangten Frauen. Die Maturitätsquote ist in den letzten Jahren in den meisten Kantonen stark gestiegen. 1990 lag sie im Kanton Zug noch bei 11.7 Prozent (CH: 13.3 %).

Weitere Informationen zur Maturitätsquote finden sich beim Bundesamt für Statistik.

Weitere Informationen zur Maturitätsquote finden sich beim Bundesamt für Statistik.

Studienverlauf von Maturand/innen aus dem Kanton Zug

Der weitere Bildungsverlauf der Maturandinnen und Maturanden aus dem Kanton Zug wurde in einem detaillierten Bericht untersucht. Der entsprechenden Bericht findet sich im Bereich Teritiärbildung (direkt zum Bericht).

Weitere Informationen

Weitere Fragen

Fachstelle für Statistik
Telefon +41 41 728 35 04

Adresse / Karte

Kontaktformular

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile