Navigieren auf Fachstelle für Statistik

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Raum

Statistische Flächendaten und andere Daten mit Raumbezug

Arealstatistik

Bild Uferzone
Bild Legende:

Eine bedeutende Quelle für raumbezogene Daten ist die Arealstatistik des Bundesamtes für Statistik. Sie liefert Daten zur Bodennutzung und -bedeckung.

Die aktuellsten Daten der Arealstatistik für den Kanton Zug stammen aus dem Jahr 2016. Wir weisen die Flächen gemäss dem Konzept NOAS04 aus. Die Zuger Daten der Arealstatistik finden Sie im Download-Bereich, die Seeflächen sind in den Daten nicht berücksichtigt. Gesamtschweizerische Angaben sowie Angaben zu früheren Erhebungen sind auf der Website des Bundesamtes für Statistik verfügbar. 

Die Zahlen der Arealstatistik basieren auf einer Stichprobe und weisen bei kleinen räumlichen Gebieten oder seltenen Flächentypen einen erheblichen Stichprobenfehler auf. Dieser liegt bezogen auf die gesamte Zuger Siedlungsfläche (rund 3'550 Ha) bei +/- 3.5 Prozent. Hier finden Sie detaillierte Angaben zur Methodik.

Die Arealstatistik des Bundesamtes für Statistik liegt für alle Zuger Gemeinden vor. Die Daten zeigen, dass das Siedlungsflächenwachstum etwas nachgelassen hat bei gleichzeitig verstärktem Bevölkerungs- und Arbeitsplatzwachstum. Diese Entwicklung ist ein deutliches Zeichen der baulichen Verdichtung.

Überbaute Fläche

Die kantonale Bauzonenstatistik wird durch das Amt für Raum und Verkehr jährlich aufbereitet (Tabelle). Für kantonale Vergleiche ist jedoch die Bauzonenstatistik des Bundesamtes für Raumentwicklung (ARE) beizuziehen. Sie zeigt, dass im Kanton Zug vergleichsweise wenig Fläche pro Einwohner und Beschäftigte verbaut worden sind (Stand 2017). Der Kanton Zug liegt mit rund 84 Quadratmeter überbauter Bauzonen pro Einwohner und Beschäftigte hinter Genf und Basel-Stadt auf dem dritten Platz.

Das kantonale Amt für Grundbuch und Geoinformation führt ebenfalls eine Arealstatistik, die sich von den Bundeszahlen jedoch in mehrerer Hinsicht unterscheidet. Es handelt sich dabei um eine exakte Aufsummierung aller Flächen aus der Informationsebene Bodenbedeckung der amtlichen Vermessung des Kantons (im Gegensatz zur Arealstatistik des Bundes, die eine Stichprobe auf Hektarrasterebene ist). Die kantonale Arealstatistik mit Stichtag Ende Jahr stellt insbesondere bei kleinräumigen Vergleichen die genauere Datengrundlage bereit. Für kantonsübergreifende Vergleiche hingegen ist die Arealstatistik des Bundes beizuziehen. Hier geht's zur kantonalen Statistik.

Weitere Informationen

Weitere Fragen

Fachstelle für Statistik
Telefon +41 41 728 35 04

Adresse / Karte

Kontaktformular

hidden placeholder

behoerden

Publikation Arealstatistik BFS 2013
Bild Legende:

Die Bodennutzung in der Schweiz

Die Publikation des Bundesamtes für Statistik bietet einen Überblick zum Wandel der Bodennutzung während den letzten 24 Jahren. Grundlage ist die nun für die ganze Schweiz vollständig vorliegende Arealstatistik.

Amtliches Gemeindeverzeichnis der Schweiz

Die offizielle Raumnomenklatur der Schweiz mit allen Gemeinden, Bezirken, MS-Regionen usw. (Stand: 1. Januar 2014).

Fusszeile