Navigieren auf GIBZ Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

9 Integrationsvorlehre

Integrationsvorlehre INVOL für geflüchtete, vorläufig aufgenommene und spät zugewanderte Personen

Integrationsvorlehre INVOL für geflüchtete, vorläufig aufgenommene und spät zugewanderte Personen

Die Integrationsvorlehre INVOL begleitet Migrantinnen und Migranten sich auf eine EBA- oder EFZ-Lehre vorzubereiten. Die Lernenden schliessen mit dem Ausbildungsbetrieb einen INVOL-Vertrag ab. Das Amt für Berufsbildung ist dafür zuständig. Während drei Tagen pro Woche arbeiten die Lernenden im Ausbildungsbetrieb.

An zwei Tagen besuchen sie die Schule am Gewerblich-industriellen Bildungszentrum (GIBZ). Der Unterrichtet fördert die fachlichen Kompetenzen Deutsch, Allgemeinbildung, Mathematik, Informatik/Arbeitsmethodik sowie die Berufskunde. 

Alle INVOL-Lernenden werden fachlich und organisatorisch von einem Coach unterstützt. Der Coach steht auch im Austausch mit den Berufsbildner:innen und begleitet die Lernenden beim Übergang in die reguläre Berufslehre. Nach der INVOL setzen die Lernenden ihre Ausbildung in ihrem Ausbildungsbetrieb fort und treten in das erste Lehrjahr der regulären Lehre ein.

Weitere Informationen

Leitung

Guido Trachsler
T +41 41 728 33 44
guido.trachsler@gibz.ch

Koordination

Bernadette Ammann
T +41 41 728 24 78
bernadette.ammann@gibz.ch

Fusszeile