Navigieren auf Kanton Zug

Landwirtschaftsamt

Zuständig für den Vollzug der landwirtschaftlichen Gesetzgebung sowie die Förderung der Landwirtschaft und die Wahrung ihrer Interessen.
Rapsfeld in Vollblüte

Rapsfeld ©


Rapsfeld in Vollblüte

Erdbeeranbau ©


Erdbeerkultur mit Kälteschutz

Getreidefeld ©


Getreidefeld kurz nach der Herbstsaat

Wollschweine ©


Erdmandelgrasbekämpfung mit Wollschweinen. Mehr dazu in der Rubrik Pflanzenschutz. 

Saatbeet ©


Präpariertes Saatbeet im Frühherbst

Maisernte ©


Feldhäcksler bei der Ernte von Silomais

Rapsblüte ©


Nahaufnahme eines Rapsblütenstandes

Frostschutzberegnung ©


Eisbehangene Kirschenblüten nach nächtlicher Frostschutzberegnung

Wir vollziehen die eidgenössischen und kantonalen Landwirtschaftsgesetze, fördern die Landwirtschaft und wahren ihre Interessen im Rahmen der raumwirksamen Tätigkeiten des Kantons.

Wir berechnen die Direktzahlungen, verwalten alle Flächen, entscheiden über Strukturverbesserungen, beraten Landeigentümer, Bewirtschafter und Kaufwillige im landwirtschaftlichen Pachtrecht sowie bäuerlichen Bodenrecht und erteilen Bewilligungen.

Unser Team achtet auf ein gutes Vertrauensverhältnis mit den Zuger Landwirten & Landwirtinnen und bemüht sich im Vollzug um Augenmass und die Gleichbehandlung aller.

Neue kantonale Pflanzengesundheitsverordnung in Kraft

Die neue Verordnung über die Überwachung und Bekämpfung von schändlichen Organismen (921.15) ist per 1. Januar 2021 in Kraft getreten.

Das Landwirtschaftsamt kann in Absprache mit dem kantonalen Pflanzenschutzdienst u.a. eine Melde- und Bekämpfungspflicht anordnen, Gebiete mit geringer Prävalenz festlegen oder die Rodung von mit Schadorganismen befallenen Pflanzen oder die Vernichtung von Schadorganismen verfügen.

Für den Feuerbrand wurde bereits ein Gebiet mit geringer Prävalenz definiert. Mehr Informationen finden Sie in der Rubrik Pflanzenschutz (Feuerbrand).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Bild Legende:

Kontakt

Landwirtschaftsamt Telefon +41 41 728 55 50

Rundschreiben 2021

Im Rundschreiben 2021 finden Sie Wissenswertes für die Zuger Landwirtschaft.

Schafe und Ziegen in der Tierverkehrsdatenbank

Seit 1. Januar 2020 müssen Tierhalterinnen und Tierhalter sämtliche Geburten, Zu- und Abgänge, Ein- und Ausfuhren sowie Verendungen und Schlachtungen von Schafen und Ziegen in der TVD unter www.agate.ch melden. Die TVD steht ab 6.1.2020 für die Erfassung zur Verfügung. Mehr Information dazu finden Sie unter www.schafeziegen.ch. 

Rehkitzrettung mit der Drohne

Drohne zur Rehkitzaufspürung
Bild Legende:

Neu können Wiesen im Mai und Juni vor dem Mähen mit einer Drohne nach Rehkitzen abgesucht werden. Das Angebot steht allen Betrieben im Kanton Zug kostenlos zur Verfügung. Falls Sie von dem Angebot Gebrauch machen wollen, können Wiesen per sofort dem Amt für Wald und Wild gemeldet werden. Mit der frühzeitigen Meldung bis Ende April können die Flugrouten gut geplant werden und die Suche im Mai und Juni speditiv durchgeführt werden.

Weitere Informationen zur Rehkitzrettung mit der Drohne finden Sie im beiliegenden PDF.

Fusszeile

Deutsch