Navigieren auf Kantonsschule Zug KSZ

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Kantiticker
  • Spannende Debatten beim Zentralschweizer Kanticup von «Jugend debattiert»

Spannende Debatten beim Zentralschweizer Kanticup von «Jugend debattiert»

23.01.2019
Am Freitag, 18. Januar 2019, fand an der Kantonsschule Alpenquai Luzern der Zentralschweizer Kanticup von «Jugend debattiert» statt.

Am Freitag, 18. Januar 2019, fand an der Kantonsschule Alpenquai Luzern der Zentralschweizer Kanticup von «Jugend debattiert» statt. Insgesamt 76 Debattierende aus 8 verschiedenen Gymnasien kreuzten rhetorisch die Klingen. Es handelte sich dabei um eine der grössten regionalen Vorausscheidungen der ganzen Schweiz! Die Kantonsschule Zug war als einer der Hauptorganisatoren mit einem grossen Kontingent vertreten. Je 8 Zuger Schülerinnen und Schüler der Kategorie I der Jahrgänge 2003-2006 und der Kategorie II der Jahrgänge 1999-2002 sowie Ersatzleute waren in Luzern dabei und debattierten zu folgenden Themen:

Kategorie I:

  • Soll die Todesstrafe weltweit abgeschafft werden? (Runde 1 und Runde 2/Hoffnungsrunde)
  • Soll der Unterrichtsbeginn an den öffentlichen Schulen in Zukunft erst auf 9 Uhr angesetzt werden? (Halbfinal)
  • Sollen in Zukunft auch E-Sports als Sportart in der Schweiz anerkannt und finanziell unterstützt werden? (Final)

Kategorie II:

  • Soll als Klimaschutzmassnahme in der Schweiz der Benzinpreis um 20 Rappen erhöht werden? (Runde 1)
  • Soll in der Schweiz für Flugtickets eine obligatorische CO2-Kompensation eingeführt werden? (Runde 2/Hoffnungsrunde)
  • Sollen an allen Kantonsschulen in der Zentralschweiz jährlich zwei Jokertage (schulfreie Tage ohne Dispensationsgesuch) eingeführt werden? (Halbfinal)
  • Soll in der Zentralschweiz bei der Zusammensetzung der Exekutive (Regierungsrat) eine Quotenregelung (Frauen und Männer) eingeführt werden? (Final)

Die Resultate der Zuger Schülerinnen und Schüler lassen sich sehen: Sina Meyer von der Klasse 2b erreichte in der Kategorie I den hervorragenden 2. Platz und ist im Schweizer Final vom 29./30. März 2019 fest gesetzt! Fabian Uebelhart (4J) und Marino Steiner (6N) schrammten mit ihren 5. Plätzen im Halbfinal in ihren Kategorien knapp am Final vorbei, dürfen aber mit Sina Meyer zusammen als erste Ersatzleute auch mit nach Bern reisen. Noah Estermann (1b) in der Kategorie I sowie Denise Heuer (5S), Seraina Fischer (5K) und Vera Kannewischer (5D) in der Kategorie II erreichten ausserdem den Halbfinal.

Gecoacht wurden die Schülerinnen und Schüler von der Gruppe Begabtenförderung «Jugend debattiert», die sich aus Simone Graf, Marcel Gisler, Florian Horschik, Pius Kaufmann und Tobias Ritter zusammensetzt.

Herzliche Gratulation an alle Zuger Debattierenden für die tollen Leistungen!

Weitere Informationen

hidden placeholder

hidden placeholder

Fusszeile