Navigieren auf Kantonsschule Zug KSZ

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Alles ohne Garantie

02.10.2017
«U20»-Beitrag von Luisa Viggiano in der Zuger Zeitung vom 2. Oktober 2017
Luisa Viggiano
Bild Legende:

«Do you have a problem? No? Then why worry? Do you have a problem? Yes? Can you do something about it? Yes? Then why worry? Do you have a problem? Yes? Can you do something about it? No? Then why worry?» Vielleicht haben auch Sie bereits mit dem spirituellen Video des liebenswerten Inders Bekanntschaft gemacht, welcher diese weisen Worte äussert. Es erscheint simpel, leuchtet ein – und vor allem bringt es einen zum Schmunzeln: Entweder man hat gar kein Problem. Oder man hat eines und kann etwas dagegen tun. Oder man kann es nicht. Sorgen helfen nie. Wieso sorgen wir uns dennoch?

Die simpelsten Dinge umzusetzen, ist für den komplizierten Menschen wohl einfach zu komplex. Die Angst vor einer Zukunft, die schlimmer als die Gegenwart ist, muss die grösste Quelle des Unglücks sein. Die Frage ist: Ist diese Angst bereits grösser als der Genuss dessen, was man hat und ist? Wir erliegen oft der Illusion, volle Kontrolle über das Leben zu haben. Natürlich können wir es durch Taten in eine Richtung lenken, doch es gibt für die Zukunft keinen Garantieschein. Will man sich wirklich die sichere Vergangenheit vermiesen, indem man sich im noch währenden des Jetzt Sorgen über die unsichere Zukunft macht?

So schlimm sind die Dinge, die wir fürchten, oft gar nicht. Wieso sich Sorgen um die heutigen Klamotten machen? Niemand wird dich wegen eines Fauxpas in der Kleiderwahl verurteilen. Wieso sich Sorgen um das Vertuschen eines Fehlers machen? Wir alle machen Fehler, wir sind menschlich. Wieso sich Sorgen um eine Prüfung machen? Das Ergebnis sagt dir schlichtweg, wo du stehst. Machen Sorgen also Sinn?

Nein. Das Leben bleibt im Fluss, und die Wogen glätten sich. Ein heutiges Problem wird in einem Jahr nur noch Erinnerung sein und Teil der persönlichen Entwicklung. Denn jede dunkle Zeit hat eine Kehrseite, und die helle Seite des Mondes wird sich dir offenbaren, solange du die Augen offen hältst. Meine Devise also: Go with the flow – lass dich treiben.

Weitere Informationen

hidden placeholder

hidden placeholder

Fusszeile