Navigieren auf Kantonsschule Zug KSZ

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Ausgelieferte Laien

27.12.2018
Beitrag von Mateusz Kruk in der Rubrik «U20» der Zuger Zeitung vom 27. Dezember 2018.
Mateusz Kruk
Bild Legende:

Wir werden täglich mit unzähligen Informationen bombardiert – sei es aus den Zeitungen, aus dem Internet oder dem Fernsehen. Die Jugendlichen sind eine grosse Zielgruppe. Wir verarbeiten viele neue Informationen, um uns eine Meinung zu bilden zu Fragen, die neu für uns sind. Es ist deswegen ziemlich einfach, uns von verschiedenen Ansichten, wie zum Beispiel von gewissen politischen Ideen, zu überzeugen. Man kann uns politische Ideen schon in frühem Alter injizieren. Schon ein kniffliger Titel oder eine aus dem Kontext gezogene Aussage können die Einstellung beeinflussen.

Wir haben noch so wenig Erfahrung, dass wir viele neue Informationen zu uns nehmen und sie oft ohne darüber nachzudenken einfach weitererzählen, als ob es unsere eigenen Überlegungen wären. Wir verfügen nicht über das Wissen oder die Kompetenzen von «Experten». Deswegen können wir manchmal nicht kritisch mit den Nachrichten umgehen. Wir können uns auch weniger als die Erwachsenen auf unsere eigenen Erfahrungen verlassen und die Informationen skeptisch und kritisch anschauen. Das ist eine schwierige Situation, denn man sollte sich doch informieren und wissen, was in der Welt geschieht.

Vielleicht sollte man zuerst mal bescheidener werden. Man sollte sich zunächst mal bewusst werden, wie wenig Ahnung man von gewissen Themen hat. Und wie oft die eigene Meinung auf einem einzelnen Bericht basiert. Ich denke, für uns Jugendliche ist es einfach sehr schwierig, über ein aktuelles Thema zu reden, ohne von den Medien zumindest mitgesteuert zu werden. Aber, das glaube ich mittlerweile auch, das ist nicht nur bei uns Jugendlichen so.

Weitere Informationen

hidden placeholder

hidden placeholder

Fusszeile