Navigieren auf Kantonsschule Zug KSZ

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Wider den Reisewahn

03.07.2017
«U20»-Beitrag von Kim Müller in der Zuger Zeitung vom 3. Juli 2017
Kim Müller
Bild Legende:

Um Neujahr herum bin ich nach Irland geflogen, um dort Ferien zu machen. Fünf Tage lang durfte ich die grüne Landschaft um mich herum geniessen und mich vom Schulleben erholen. Die Bäume haben mich stark beeindruckt, denn viele hielten trotz des Winters immer noch ihre Blätter. Dies machte mich nachdenklich.

War es richtig, für diese wenigen Tage in ein Flugzeug zu steigen, um dem Stadtleben zu entkommen? Der Airbus A320, eines der meistbenutzten Flugzeuge der heutigen Zeit, verbraucht für diese kurze Strecke mit voller Auslastung 13 Tonnen Kerosin.

Der Rückflug verbrauchte etwas weniger, da wir günstige Winde ausnutzen konnten, doch es beschäftigte mich extrem, wie viel CO2 ausgestossen wurde, wenn man bedenkt, dass pro Tonne Kerosin ungefähr drei Tonnen CO2 freigesetzt werden.

Auch im Sommer zieht es mich wie viele andere an den Strand oder sonst irgendwo an einen interessanten Ort, meist jedenfalls ins Ausland. Wenn man bedenkt, wie viele Personen pro Jahr ins Ausland fliegen, so dreht es mir fast den Magen um.

Es gibt auch einige Berichte von Personen, welche den CO2-Ausstoss verkleinern wollten, indem sie einen längeren Weg genommen und keine Kosten gescheut haben, doch schlussendlich wurde trotzdem dieselbe Menge an CO2 ausgestossen wie mit dem Flugzeug.

Das heisst, wir müssen uns auf das Grundproblem konzentrieren. Wieso wollen wir immer im Ausland Ferien machen? Ich bin schockiert, wie viele Flüge ich mit meinen 17 Lebensjahren schon hinter mir habe, und doch zieht es mich immer wieder noch weiter weg.

Australien, Kanada, Costa Rica und viele mehr haben zahlreiche spezielle Erinnerungen hinterlassen, und erst jetzt ist mir klar geworden, wie viele Tonnen CO2 auch wegen mir ausgestossen wurden, damit ich meine Ferien in Übersee verbringen konnte.

Ist denn die Schweiz nicht gut genug? Müsste sich Schweiz Tourismus nicht einmal daran machen, den vielen Schweizern, welche das Land so voller Vorfreude verlassen, die schönen Seiten der Schweiz und die Vorteile von Ferien im Inland zu zeigen? Weshalb fliegen wir überallhin, nur um einige Tage dort zu verbringen?

Weitere Informationen

hidden placeholder

hidden placeholder

Fusszeile