Navigieren auf Bürgergemeinde Hünenberg

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Ehrenbürger

Auflistung der Ehrenbürger der Gemeinde Hünenberg.

Die Verleihung des Ehrenbürgerrechts ist eine hohe ideelle Ehrung einer Person, die im Dienste der Öffentlichkeit besonders verdienstvoll gehandelt hat.

Bürgerrechtsgesetz vom 3. September 1992 des Kantons Zug:

4. Ehrenbürgerrecht

§ 22 Voraussetzung

Personen, die sich um das Gemeinwesen in besonderer Weise verdient gemacht haben, kann das Gemeinde- und das Kantonsbürgerrecht ehrenhalber verliehen werden.

Der Bürgerrat setzt mit der Erteilung des Ehrenbürgerrechts ein Zeichen der Wertschätzung. Dabei sollen die ausserordentlichen Leistungen, ein grosses Engagement für die Öffentlichkeit und die Gesellschaft sowie die Verbundenheit mit der Wohngemeinde Hünenberg gewürdigt und die Person ausgezeichnet werden.

Bürgerinnen und Bürger können dem Bürgerrat Vorschläge unterbreiten

Klaus Meyer (27.6.1938)

24. Juni 2015  Verleihung Ehrenbürgerrecht

Als Niklaus Meyer in Reinach BL geboren, war Klaus Meyer von 1963-2002 Lehrer an den Schulen von Hünenberg. In dieser Zeit und darüber hinaus hat er sich intensiv mit der Geschichte und Geschichten aus Hünenberg auseinandergesetzt. 
Seine unbändige Lust, sich mit der Dorfgeschichte von Hünenberg zu befassen hat ihm zurecht den Namen des Dorf- oder Lokalhistorikers eingebracht. Klaus Meyer vermittelt Geschichte mit viel Herzblut gerade so, als wäre er selber dabei gewesen. 

Klaus Meyer hat sich auch in verschiedenen Vereinen engagiert, die durch ihn massgeblich geprägt wurden. Er hat wie nur wenige die Kultur von Hünenberg mitgestaltet und entscheidend geprägt.

Der Bürgerrat hat an seiner Sitzung vom 9. April 2015, Klaus Meyer das Ehrenbürgerrecht von Hünenberg gemäss § 22 des kantonalen Einbürgerungsgesetzes verliehen. Damit setzt er ein Zeichen der Wertschätzung für seine ausserordentlichen Leistungen, insbesondere für das über 50-jährige kulturelle Schaffen in Hünenberg. 
Die Laudatio an der Bürgergemeinde-Versammlung hielt der Vizepräsident des Bürgerrates, Beat Luthiger.

Bild Legende:
Übergabe der Ehrenbürgerurkunde: Laudator und Vizepräsident des Bürgerrates Beat Luthiger, Ehrenbürger Klaus Meyer, Bürgerpräsident Andreas Huwyler

Pfarrer und Domherr Markus Fischer (30.9.1937-9.3.2018)

Markus Fischer
Bild Legende:

15. Mai 2013 Verleihung Ehrenbürgerrecht

Pfarrer Markus Fischer war während 40 Jahren Pfarrer von Hünenberg (1974 - 2004) und der erste Pfarrer der neu eingerichteten Pfarrei Heilig Geist. 1992 wählte ihn der Regierungsrat des Kantons Zug zum Domherr, 1993 wurde er durch Weihbischof V. Gandolfi und Bischof A. Hänggi in den Kreis des Domkapitels in Solothurn aufgenommen. 2012 wurde Markus Fischer zum Ehrendomherr ernannt.

Die Laudatio hält Bürgerrat Beat Luthiger anlässlich der Bürgergemeinde-Versammlung vom 26. Juni 2013.

Bild Legende:
Übergabe der Ehrenbürgerurkunde (vlnr): Bürgerpräsident Andreas Huwyler, Ehrenbürger Markus Fischer, Bürgerrat Beat Luthiger.
Bild Legende:

Bürgerrat Bruno Werder gratuliert dem Ehrenbürger Markus Fischer zum 80. Geburtstag (30. September 2017).

Ständerat Peter Bieri (21.6.1952)

peter bieri
Bild Legende:

30. Juni 2008 Verleihung Ehrenbürgerrecht

Peter Bieri vertrat den Kanton Zug für die CVP von 23.01.1995 bis 29.11.2015 im Ständerat, den er 2007 auch präsidierte. Zuvor war er Gemeinderat (1987 - 1994) und Präsident CVP Gemeinde Hünenberg (1987 - 1991).

Auszug aus dem Antrag an die Bürgergemeindeversammlung:
"Herr Bieri setzt sich seit 20 Jahren, erst als Hünenberger Gemeinderat und seit 1995 als Zuger Ständerat für das Wohl der Öffentlichkeit und seiner Wohngemeinde ein. Im Jahr 2007 präsidierte Peter Bieri den Ständerat und hatte damit eines der höchsten Ämter inne.
Bei all diesem Wirken hat Peter Bieri stets seine feste Verbindung zu Hünenberg behalten und die Interessen des Wohnorts und des Kantons vertreten."

Mehr zu Peter Bieri
www.peterbieri.ch | Das Schweizer Parlament

Lehrerin Hedwig Bolliger (18.2.1913-22.4.2011)

Bild Legende:

29. März 1976 Verleihung Ehrenbürgerrecht

  • 1949 1. Preis im Jugendliteratur-Wettbewerb des Katholischen Lehrervereins
  • 1968 Ehrung durch die Erziehungsdirektion des Kantons Zug für ihr schriftstellerisches Schaffen im Dienste der Jugend mit dem Jugendliteraturpreis des Kantons Zug
  • 1970 1. Preis im Schulfunk-Wettbewerb für Unterstufe

Auszug aus dem Antrag an die Bürgergemeindeversammlung:
"Fräulein Hedwig Boliger von Gontenschwil AG ist seit 1954 in Hünenberg. Sie übernahm damals die Unterstufe der Primarschule in Matten, die sie seither mit grossem Einfühlungsvermögen und erzieherischem Geschick mit grossem Erfolg führt.
In der Freizeit ist Fräulein Bolliger seit Jahren als erfolgreiche Jugendschriftstellerin tätig und manch schönes Jugendbuch oder Radiohörspiel aus ihrer Feder erfreut die Kinderherzen.
Auch ist sie jederzeit gerne bereit, bei öffentlichen Anlässen, sei es zur Bundesfeier am 1. August oder bei einer Einweihungsfeier oder dergleichen, das Fest mit ihren ansprechenden Gedichten zu verschönern.
Sie hat dadurch Dank und Anerkennung verdient."

Weitere Informationen zu Hedwig Bolliger:
Bibliothek Zug

Bild Legende:

Pfarr-Resignat Josef Wicki (25.12.1908 - 15.11.1976)

Josef Wicki
Bild Legende:
Josef Wicki

29. März 1976 Verleihung Ehrenbürgerrecht

Auszug aus dem Antrag an die Bürgergemeindeversammlung:
"Pfarr-Resignat Josef Wicki, geboren am 25. Dezember 1908, von Römerswil LU und Entlebuch LU, kam 1963 nach Hünenberg, vorerst als Kaplan. 1965 bis 1974 war er Pfarrektor. Während dieser Zeit hat er in unermüdlichem Einsatz aufopfernd gewirkt und insbesondere den soeben beendeten Bau der neuen Pfarrkirche Hünenberg erfolgreich gefördert und unterstützt.
Er hat dadurch Dank und Anerkennung verdient."

Einwohnergemeindepräsident Arnold Zimmermann (17.6.1912-9.12.2002)

Bild Legende:

14. April 1975 Verleihung Ehrenbürgerrecht

1951-1974 Einwohnerrat Hünenberg
1963-1974 Gemeindepräsident

Auszug aus dem Antrag an die Bürgergemeindeversammlung:
"Herr Arnold Zimmermann kam 1945 nach Hünenberg (Stadelmatt). Er war während 24 Jahren Mitglied des Einwohnerrates, die letzten 12 Jahre Gemeindepräsident. Während dieser langen Zeit hat er in unermüdlichem Einsatz in vorbildlicher und uneigennütziger Weise für die Öffentlichkeit erfolgreich gewirkt - auch als langjähriges Mitglied des Kirchenrates Cham-Hünenberg.
Er hat dadurch Dank und Anerkennung verdient."

Lehrer Leo Habermacher (17.3.1897 - 24.11.1994)

Leo Habermacher
Bild Legende:
Leo Habermacher

26. März 1961 Verleihung Ehrenbürgerrecht

1917- 1962 Primarlehrer Schulhaus Ehret
Initiator Tiersammlung und Bibliothek

Auszug aus dem Antrag an die Bürgergemeindeversammlung:
"Herr Leo Habermacher hat seine Tätigkeit als Lehrer an der Primarschule in Hünenberg, Schulhaus Ehret, am 29. Oktober 1917 aufgenommen und wirkt seither ohen Unterbruch erfolgreich an dieser Schule. Er steht somit in seinem 44. Amtsjahr und hat sich während dieser langen Zeit mit vollstem Einsatz für unsere Jugend geopfert. Der Erziehung und Ausbildung der Kinder gilt sein ganzes Streben und Denken und er hat sich dadurch die allgemeine Hochschätzung als Lehrer und Erzieher erworben.
Daneben bemühte sich Herr Habermacher aber auch stets um das kulturelle Leben in der Gemeinde durch eifriges Mitwirken in Vereinen.
Die schöne Tiersammlung und die umfangreiche Schulbibliothek im Schulhaus Ehret, letztere ist auch den Erwachsenen zugänglich, verdanken wir seinem unermüdlichen Schaffen und Wirken im Dienste der Allgemeinheit.
Wir sind einmütig der Auffassung, es solle Herrn Lehrer Habermacher und dessen Ehefrau aus Dankbarkeit und verdienter Anerkennung das Gemeindebürgerrecht von Hünenberg ehrenhalber erteilt werden."

Lehrer Emil Müller (9.9.1895 - 6.7.1962)

Emil Müller
Bild Legende:
Emil Müller

26. März 1961 Verleihung Ehrenbürgerrecht

1916 - 1961 Lehrer Schulhaus Ehret
Emil Müller starb bei einem Verkehrsunfall.

Auszug aus dem Antrag an die Bürgergemeindeversammlung:
"Herr Lehrer Melchior Emil Müller wirkt seit dem 3. November 1916 ununterbrochen erfolgreich als Lehrer an der Primarschule im Ehret und steht somit in seinem 45. Amtsjahr. Er hat sich während dieser langen Zeit mit vollstem Einsatz für unsere Jugend geopfert. Sein ganzes Streben und Denken war der Erziehung und Ausbildung der Kinder unserer Gemeinde gewidmet, die ihn als Lehrer und Erzieher dankbar schätzt.
Daneben hat Herr Lehrer Müller aber auch am kulturellen Leben unserer Gemeinde regen Anteil genommen und sich insbesondere als langjähriger Dirigent des Männerchores hervorgetan.
Wir sind einmütig der Auffassung, es sollte Herrn Lehrer Müller, dessen Ehefrau und der noch nicht volljährigen Tochter aus Dankbarkeit und verdienter Anerkennung das Gemeindebürgerrecht von Hünenberg ehrenhalber erteilt werden."

Weitere Informationen

Aktuell

Zu vermieten

Garagenplatz für 1 Oldtimer/Motorrad in der Scheune Bürgerhof 1, Hünenberg, zu vermieten ab sofort.

Interessierte melden sich bitte unter  oder via 041 781 32 76.

Fusszeile