Navigieren auf Einwohnergemeinde Menzingen

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Informationen aus dem Rathaus Mai 2015

31.05.2015
Informationen aus dem Rathaus Mai 2015

Alternativen zur Schliessung der Schule in Finstersee prüfen Nach intensiven Gesprächen hat der Menzinger Gemeinderat an seiner Sitzung vom 27. April beschlossen, die Schliessung der Schule im Ortsteil Finstersee zu verschieben. Der Gemeinderat will die Zeit nutzen, um den Schliessungsentscheid in einem Mitwirkungsprozess zu überprüfen. Gemeinsam mit der Schulkommission und einer Delegation aus allen drei Ortsteilen sollen Alternativen verifiziert werden.

Mitwirkungsprozess für die Schulraumplanung Im Dezember 2014 hatte der Gemeinderat folgende Grundsatzentscheide zur Schulraumplanung gefällt:

Weiterverwendung des Schulstandorts Eu mit den modernsten Schulräumen;Sanierung oder Neubau im Raum Marianum/Villa Neudorf für Kindergärten, Musikschule bzw. schulergänzende Betreuungsangebote und weitere schulische oder Freizeitangebote; Verzicht auf die Anmietung von Räumen für den Kindergarten Sonnhalde (nach Sanierung oder Neubau im Raum Marianum/Villa Neudorf); Verzicht auf den Schulstandort Finstersee.

Der Gemeinderat will die Chance nutzen, um diese Grundsatzentscheide nachvollziehbar zu machen. Einen ersten Schritt dazu hat er an der Gemeindeversammlung am 20. Mai getan: Der Gemeinderat hat den Entscheidungsprozess aufgezeigt, die Interpellation der Alternative die Grünen Menzingen beantwortet und über die weiteren Massnahmen zur Schulraumplanung informiert.

Erkenntnisse aus dem externen Bericht zur Schulraumplanung. Der Bericht des Planungsbüros Christoffel ist eine Analyse der Möglichkeiten für die Schulraumplanung in der Einwohnergemeinde Menzingen und diente dem Gemeinderat im November 2014 als Entscheidungsgrundlage. Er entstand in Zusammenarbeit mit einer internen Arbeitsgruppe, die zu folgenden Schlussfolgerungen kam:

Unbestrittene Schulstandorte beibehalten Diskussionspunkte
Dorf MarianumOchsenmatt 1-3 Sonnengrund

Eu: Beibehalten oder Umnutzung für Musikschule oder VerzichtFinstersee: Beibehalten oder VerzichtSonnhalde: Beibehalten oder VerzichtVilla Neudorf: Beibehalten oder Neubau für die Bedürfnisse der Bildung

Der Bericht zur Schulraumplanung enthielt acht mögliche Szenarien. Drei der acht Szenarien stufte die Arbeitsgruppe als wegleitende Grundlagen ein. Es gab keine konsolidierte Empfehlung der Arbeitsgruppe; sie war sich aber über die Stossrichtung einig.

Bericht Schulraumplanung Bewertung Arbeitsgruppe Stossrichtung Arbeitsgruppe
8 Szenarien 3 wegleitende Szenarien Eu: Schulräume sollen unverändert bestehen bleibenFinstersee: Verzicht auf SchulstandortSonnhalde: Voraussetzungen schaffen, dass Anmietung der Kindergartenräume entfallen kann

Die Stossrichtung der Arbeitsgruppe zur Schulraumplanung bestätigte der Gemeinderat im November 2014. Er entschied sich zudem für eine Vorwärtsstrategie mit einer Sanierung oder einem Neubau im Raum Marianum/Villa Neudorf. Mit Räumen für moderne pädagogisch-methodische Anliegen soll die hohe Schulqualität gehalten werden. Durch die Bündelung und Verbesserung der Infrastruktur im Dorfzentrum will der Gemeinderat die Bedürfnisse für die nächsten 20 bis 30 Jahre decken.

Machbarkeitsstudie für Sanierung oder Neubau Auf den Standort Sonnhalde kann erst nach der Sanierung oder dem Neubau im Raum Marianum/Villa Neudorf verzichtet werden. Frühestens im Dezember 2015 wird die Gemeindeversammlung über einen Kreditantrag für eine Machbarkeitsstudie entscheiden können. Die Studie soll aufzeigen, wie und zu welchen Kosten die Sanierung oder der Neubau im Raum Marianum/Villa Neudorf machbar wäre. An der Gemeindeversammlung im Dezember wird der Gemeinderat auch über den Stand der Abklärungen im Mitwirkungsprozess informieren. Der Mitwirkungsprozess zur Schule Finstersee soll im Juni 2016 abgeschlossen werden. Mit diesem Zeitplan ist sichergestellt, dass die Erkenntnisse im Budget 2017 berücksichtigt werden können.

Schliessung Polizeidienststelle Menzingen Ende März 2015 wurde das Zuger Entlastungsprogramm 2015 – 18 vorgestellt. Als eine der Massnahmen ist die Schliessung des Polizeipostens Menzingen - Neuheim mit der Verlegung nach Unterägeri (für Menzingen) und Baar (für Neuheim) aufgeführt. Der Gemeinderat wird sich vehement gegen die Schliessung beim Regierungsrat einsetzen und hat Kontakt mit den Nachbargemeinden und Kantonsräten aufgenommen. Die Gemeinden Menzingen und Neuheim arbeiten in den Bereichen Betreibungsamt, Feuerwehr und Notariat erfolgreich zusammen. Dank der Kundennähe der Polizeidienststelle Menzingen – Neuheim ist die Kriminalitätsrate in Menzingen sehr tief. Hinzukommt, dass dank der kurzen Wege und topografischen Gegebenheiten der beiden Gemeinden die Zusammenarbeit zwischen der Polizei, der Bevölkerung, den Behörden und der Verwaltung optimal verläuft. Mit der Zusammenlegung der Polizeidienststelle besteht die Gefahr, dass die Präsenz im Dorf stark abnehmen wird. Am Beispiel des Kantons Aargau wurde aufgezeigt, dass sich die bisherige Politik mit der Schliessung von Dorfpolizeiposten nicht bewährte. Im Kanton Aargau werden die Dorfpolizeien wegen den Ortskenntnissen und der Kundennähe wieder ausgebaut.

Bundesasylunterkunft Gubel Die Bundesasylunterkunft wurde am 11. Mai 2015 eröffnet und wird mit maximal 120 Asylsuchenden während drei Jahren belegt werden. Am Tag der offenen Tür vom Samstag, 9. Mai 2015 nutzten rund 700 Personen die Gelegenheit, das Bundesasylzentrum zu besichtigen. Der Gemeinderat dankt den Vertretern des Staatssekretariates für Migration (SEM), den Betreibern des Bundesasylzentrums (AOZ Asylorganisation Zürich und Securitas) und der IG Gubel Menzingen (Bewirtung) für die Organisation des Anlasses. Das AOZ sucht für die Asylsuchenden Kleider und Schuhe (vor allem für erwachsene Männer), Spiele sowie Spielsachen für Kinder. Diese sauberen, brauchbaren Artikel können verpackt mit Anschrift „Zentrum Gubel" und des Absenders im Institut Menzingen am Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 11.15 Uhr oder täglich im Bundeszentrum Gubel (Brämenhöchi) abgegeben werden.

zuger-trophy.ch – Etappe Menzingen Zwischen dem 15. Juni 2015 und 12. Juli 2015 können Jogger, Walker und Nordic Walker drei Rundkurse über 3,6 km, 8,1 km und neu 13,8 km Länge auswählen, mit Start und Ziel beim Hasental. Für Biker und Radfahrer steht eine anspruchsvolle Strecke von 3,4 km und 210 m Höhendifferenz vom Hasental zum Chnollen/Lindenhof zur Verfügung. Die Strecken sind signalisiert. Wir bitten die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer, auf die Sportler Rücksicht zu nehmen. Detaillierte Informationen sowie die aktualisierte Rangliste finden Sie unter www.zuger-trophy.ch oder auf der Internetseite von mänzigeHELL www.maenzigehell.ch. Gemeinderat und Kommission MänzigeHELL freuen sich auf Ihre Teilnahme.

Anlässe in der Gemeinde

Am 29. August 2015 findet das Trychlerfest auf dem Rathausplatz statt.Der Unternehmerapéro (bisher Gewerbeapéro genannt) wird am Mittwoch, 16. September 2015, 17.00 Uhr, durchgeführt.Die Jungbürgerfeier findet am Freitag, 25. September 2015, ab 19.00 Uhr im Rathaus und Restaurant Kreuzegg (mit Kegelwettbewerb) statt.

Küchensanierung Schulhaus Ochsenmatt 1 Die Arbeiten für die Küchensanierung wurden an die Firma AFP Küchen AG vergeben und ein Kredit von CHF 119'960.00 genehmigt. Ab August werden die Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Menzingen die Schulküche zusätzlich mitbenutzen.

Strassenbauarbeiten entlang Haupt- und Seminarstrasse Die ausstehenden Deckbelagsarbeiten werden in die verkehrsärmeren Sommermonate verschoben und sollen am Wochenende vom Samstag 18. Juli bis Sonntag 19. Juli (Verschiebedatum 25./26. Juli 2015) ausgeführt werden. Für die Bauarbeiten werden diverse Umleitungen über die Seminarstrasse sowie eine kurzseitige Sperrung des Coop-Parkplatzes am Sonntag notwendig sein.

Personelles Clara-Matilda Riesen, Sozialarbeiterin, tritt auf Ende Mai 2015 in den Ruhestand. Der Gemeinderat dankt Clara-Matilda Riesen für die geleisteten sehr guten Dienste und wünscht ihr alles Gute zum bevorstehenden Ruhestand. Eva Eichenberger wird ihren Dienst als Sozialarbeiterin am 15. Mai 2015 aufnehmen. Der Gemeinderat begrüsst Eva Eichenberger als neue Mitarbeiterin der Sozial- und Gesundheitsabteilung und wünscht ihr viel Erfolg bei der anspruchsvollen Arbeit.

Kathrin Meili, Assistentin Gemeindeschreiber, hat die Gemeindeverwaltung auf Ende April verlassen. Der Gemeinderat dankt ihr vielmals für den Einsatz und wünscht ihr alles Gute für die Zukunft. Cynthia Burch hat per 1. Mai 2015 ihre Nachfolge angetreten. Der Gemeinderat begrüsst sie ganz herzlich im Verwaltungsteam.

Herbert Keiser, Leiter Einwohnerkontrolle und AHV-Zweigstelle, hat seine Stelle per 31. Juli 2015 gekündigt. Der Gemeinderat dankt ihm für sein grosses Engagement für die Gemeinde und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft. Als neuer Leiter wurde Markus Schnüriger per 15. August 2015 angestellt. Der Gemeinderat heisst ihn im Rathaus herzlich willkommen.

Nicole Rogenmoser, Mitarbeiterin in der Bau- und Sicherheitsabteilung wird nach dem Mutterschaftsurlaub am 1. Juni 2015 neu mit einem 40 %-Pensum in der Bauabteilung starten. Im Rahmen eines 20 - 30 %-Teilzeitpensums hat Denise Burkhard ihre Tätigkeit am 23. März 2015 in der Sicherheitsabteilung (20 %) und Präsidialabteilung (10 %) aufgenommen. Der Gemeinderat begrüsst sie ganz herzlich im Verwaltungsteam.

Mit der Pensionierung des Steinhauser Betreibungsbeamten Markus Rohner per 31. Dezember 2014 musste die Stellvertretung zwischen den Gemeinden Menzingen - Neuheim und Steinhausen neu geregelt werden. Ab 1. Juni 2015 wird der neue Betreibungsbeamte von Steinhausen, Roland Meister, die Stellvertretung von Othmar Barmet wahrnehmen.

Gemeindeverwaltung - Öffnungszeiten über Pfingsten

Freitag, 22. Mai 2015: 08.00 Uhr bis 11.30 Uhr; 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Montag, 25. Mai 2015: geschlossen

Für Todesfallmeldungen über die Feiertage kontaktieren Sie bitte die Telefonnummer +41 41 757 22 24.

Wir wünschen allen Einwohnerinnen und Einwohnern ein schönes Pfingstwochenende.

Weitere Informationen

hidden placeholder

Aktuelles

hidden placeholder

Menzingen Verwaltung

Fusszeile