Navigieren auf Einwohnergemeinde Menzingen

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Erbschaftsamt

Die Erbschaftsbehörde ist zuständig für die Bearbeitung der Erbschaftsfälle.

Die Erbschaftsbehörde ist zuständig für die Bearbeitung der Erbschaftsfälle. Sie erbringt die folgenden Dienstleistungen:

Hinterlegung von Verfügungen von Todes wegen

Einwohnerinnen und Einwohner von Menzingen haben die Möglichkeit, gegen eine Gebühr von CHF 32.– Verfügungen von Todes wegen (Testament, Ehevertrag, Erbvertrag) im Depot der Erbschaftsbehörde zu hinterlegen. Bei einem Wohnortswechsel sind die hinterlegten Dokumente abzuholen.

Mithilfe bei der Inventarisation

Die Steuerverwaltung des Kantons Zug entscheidet, ob ein Nachlassinventar erstellt werden muss oder nicht (§ 147 ff. Zuger Steuergesetz, StG, und Art. 154 ff. Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer, DBG). Nach Erhalt der Mitteilung der Kantonalen Steuerverwaltung ist mit der Erbschaftsbehörde Kontakt aufzunehmen. Vor Aufnahme des Inventars dürfen die Hinterbliebenen nicht über die Vermögenswerte verfügen; dies betrifft auch Tresorfächer bei Banken.

Erbenbescheinigung

In einer Erbenbescheinigung wird bestätigt, dass die aufgeführten Personen, unter Vorbehalt sämtlicher erbrechtlicher Klagen, als gesetzliche oder eingesetzte Erben anerkannt sind. Die Erbenbescheinigung benötigen die Erben, um sich als solche auszuweisen (z.B. gegenüber Behörden wie beispielsweise dem Grundbuchamt, sowie Banken).

Die Erbenbescheinigung wird frühestens nach Ablauf der dreimonatigen Ausschlagungsfrist seit dem Eintritt des Todes ausgestellt und kann von jedem berechtigten Erben bei der Erbschaftsbehörde gegen Gebühr bestellt werden.

Weitere Informationen

hidden placeholder

Menzingen Verwaltung

Kontakt

Erbschaftsamt Telefon +41 41 757 22 22

Mitarbeitende

Erbschaftsamt

Fusszeile