Navigieren auf HFTG Höhere Fachschule für Technik und Gestaltung

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

5 Arbeiten aus dem Alltag

Arbeiten aus dem Alltag
Einrichtungsgestalter/in HFTG
Bild Legende:

Arbeit von Einrichtungsgestalter Marc Zürcher wird an internationalem Wettbewerb anerkannt!

Die Arbeit des Einrichtungsgestalters Marc Zürcher wird am internationalen Wettbewerb von Vectorworks anerkannt!
Bild Legende:

Kreative Ideen und zeichnerisches Können
Bereits zum dritten Mal vergaben ComputerWorks und Vectorworks, Inc. das Vectorworks Stipendium, um kreative Studierende oder Absolventen in planungs- bzw. gestaltungsorientierten Studiengängen an Hochschulen und Schulen zu fördern.

Aus den über 500 Einreichungen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich wählten die Fachjuroren die besten Arbeiten aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur und Landschaft aus. Wie in den letzten Jahren zeigten die eingereichten Projekte eine beeindruckende Vielfalt an kreativen Ideen und zeichnerischem Können.

Marc Zürcher's Arbeit wird in der Kategorie Innenarchitektur anerkannt
Marc Zürcher absolvierte den Lehrgang Einrichtungegestalter von 2015-2017 an der HFTG.

Entdecken Sie die spannende Arbeit von Marc Zürcher!

Star-Innenarchitekt Jorge Canete am GIBZ


Der Einrichtungsgestalter kommt ins Haus, sieht sich um, plaudert einen Moment mit dem Besitzer und stattet das traute Heim anschliessend mit teuren Möbeln, Bildern und Teppichen aus? Weit gefehlt! Wie man es richtig macht, zeigte Star-Innenarchitekt Jorge Canete auf spielerische Art den Einrichtungsgestalter-Klassen der HFTG Zug.

„Es ist nicht nötig, dass du etwas selber erfindest! Du musst hinschauen, analysieren, die Persönlichkeit verstehen. Das ist meine Philosophie." Es ist kurz nach neun Uhr an diesem Freitag Mitte März. In der Aula der GIBZ Zug sitzen knapp 30 Leute an u-förmig arrangierten Tischen, deutlich mehr Frauen und Männer, und folgen hochkonzentriert dem Referat eines schlanken Mannes im mittleren Alter. Er spricht englisch mit leicht spanischem Akzent, trägt Brille, dunkle Hosen, Stoff-Sneakers: Die beiden Einrichtungsgestaltungs-Klassen der Höheren Fachschule für Technik und Gestaltung (HFTG) in Zug haben heute hohen, nein, höchsten Besuch: Jorge Canete ist da, einer der grössten Innenarchitekten der Welt, Träger des prestigeträchtigen «Designer of the Year-Award», auch „Design-Oskar" genannt.

„Beginne damit, die Umgebung zu analysieren", steht gross auf der Leinwand. Daneben sieht man ein kleines, weisses Häuschen. Bald stellt sich heraus, dass das Haus auf einer winzigen, schwedischen Insel steht. „Zieht beim Einrichten wenn möglich die Umgebung des Hauses mit ein!" rät der Inhaber des Studios „,Interior Design Philosophy" den zukünftigen Einrichtungsgestalterinnen und -gestaltern.

Text_Andreja Torriani

Weitere Informationen

Fusszeile