Navigieren auf Kaufmännisches Bildungszentrum Zug KBZ

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

3 Qualifikationsverfahren

Qualifikationsverfahren (QV), Lehrabschlussprüfungen (LAP)
Personen
Bild Legende:

Wichtige Daten zum Qualifikationsverfahren 2019

Provisorische Übersicht über die Prüfungsdaten des QV 2019 (Aufschaltung ca. Anfangs Januar 2019)

Anerkennung Fremdsprachenzertifikate

Bereits abgelegte Zertifikate:
Zertifikate, in dessen Besitz Sie bereits sind und welche Sie noch nicht zur Anrechnung vorgewiesen haben, müssen bis zu den Herbstferien im Sekretariat der Grundbildung oder im Prüfungssekretariat (Zi 119) eingereicht werden. Für die Anrechnung brauchen wir vor allem das Statement of Results.

Geplante Zertifikate:
Möchten Sie ein Zertifikat zukünftig ablegen, müssen Sie das Statement of Results 14 Tage nach Erhalt im Sekretariat der Grundbildung oder im Prüfungssekretariat einreichen.

Wählen Sie die Prüfungstermine so, dass Sie das Zertifikat rechtzeitig erhalten. Für Lernende im letzten Ausbildungsjahr gilt, dass ein nach dem 15. Juni 2019 eingereichtes Zertifikat unter keinen Umständen mehr berücksichtigt werden kann, auch wenn dieses sofort nach Erhalt vorgewiesen wird.

Bei Fragen betreffend der Anrechenbarkeit von Fremdsprachenzertifikaten wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Fachlehrpersonen oder das Prüfungssekretariat (Zi 119).

Anrechnung Preliminary English Test (PET)

Ab dem 01. August 2017 wird das Fremdsprachenzertifikat Preliminary English Test (PET) nicht mehr als Ersatz für die ordentliche Abschlussprüfung Englisch angerechnet.

Diplomrechner

Der Diplomrechner zur Umrechnung von Fremdsprachendiplomen in eine Note im Rahmen der Berufsmaturität und der kaufmännischen Grundbildung ist unter diesem Link aufgeschaltet.

Betriebliche Abschlussprüfungen

Zuständig sind hier primär die verschiedenen Ausbildungs- und Prüfungsbranchen. Die Koordination der kantonalen Abschlussprüfungen, im Speziellen die betrieblichen und branchenspezifischen Abschlussprüfungen wird durch das Amt für Berufbildung wahrgenommen. Kontaktieren Sie direkt den Leiter Qualifikationsverfahren, Herrn .

Prüfungserleichterungen

Lernende mit Behinderungen oder besonderen Lern- und Leistungsschwierigkeiten sollen während der Berufsausbildung erfasst und wo möglich gefördert werden. Auf Antrag werden Prüfungserleichterungen im Sinne eines Nachteilsausgleichs im Qualifikationsverfahren gewährt, so etwa Zeitzugabe, längere Pausen oder technische Hilfsmittel.

Das Gesuch ist bis spätestens 1. Oktober im letzten Lehrjahr einzureichen

Details finden Sie hier.

Welche Noten zählen wie? Habe ich bestanden?

Ob ein Lernender seine Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen hat, errechnet sich nach den Bestehensnormen und Berechnungsregeln die in den einzelnen Bildungsverordnungen ausgeführt sind. Die konkreten Bestehensnormen für die einzelnen Ausbildungen finden Sie unten folgend aufgelistet.

Detailhandelsassistenten (Suchbegriff: Prüfungsinformation)
Detailhandelsassistenten ab Lehrbeginn Sommer 2018
Detailhandelsfachleute (Suchbegriff: Prüfungsinformation)
Detailhandelsfachleute ab Lehrbeginn Sommer 2018

Büroassistenten
B-Profil
E-Profil
WayUp
M-Profil
Berufsmaturität Vollzeit
Berufsmaturität berufsbegleitend

 

Leiter schulisches Qualifikationsverfahren

Enzmann Alex
Alex Enzmann

Leiter schulisches Qualifikationsverfahren
Geschäft: +41 41 728 57 82
E-Mail: alex.enzmann@zg.ch

Administration Qualifikationsverfahren

Cardinaux Magali
Magali Cardinaux

Administration schulisches Qualifikationsverfahren
Geschäft: +41 41 728 57 80
E-Mail: magali.cardinaux@zg.ch

Weitere Informationen

Fusszeile