Navigieren auf Landwirtschaftliches Bildungs- und Beratungszentrum LBBZ Schluechthof

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

2. Direktvermarktung

Direktvermarktung

Unter der landwirtschaftlichen Direktvermarktung versteht man den Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten, direkt vom Erzeuger an den Konsumenten. Damit wird der Handel umgangen. Wichtig für eine Direktvermarktung auf dem Hof ist in erster Linie die Lage des Betriebes. Ebenfalls sind ein breites Sortiment und eine hohe Qualität der Produkte essentiell.

Ausschnitt Produkte Hofladen
Bild Legende:

Die Direktvermarktung ist heute für einige Landwirtschaftsbetriebe ein wichtiges Standbein. Uns ist es wichtig, dass die Wertschöpfung der Produkte auf dem Gutsbetreib Schluechthof bleibt. Somit kann auch die Rückverfolgbarkeit der Produkte nachvollzogen werden. Unsere Besucher sehen direkt vor Ort, woher die Produkte stammen und wie diese produziert werden. Die landwirtschaftlichen Direktvermarkter bieten dem Konsumenten vielseitige Informationen über die landwirtschaftliche Arbeit, wie auch über das Leben und die Arbeit im ländlichen Raum an.

Im Gegensatz zum Grossverteiler müssen unsere Produkte nicht in der ganzen Schweiz umhergereist werden, bis sie zum Kunden kommen. Der Handel über den Grossverteiler verteuert zudem die Produkte. Damit wir mit dem Sortiment der Grossverteiler mithalten können, brauchen wir ein breites Sortiment. Zudem können wir uns glücklich schätzen, dass wir einen treuen Kundenstamm haben.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile