Navigieren auf Landwirtschaftliches Bildungs- und Beratungszentrum LBBZ Schluechthof

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Zweitausbildung Landwirt/in EFZ

Zweite - verkürzte - Grundbildung
Bild Legende:

 

Die Bedeutung der landwirtschaftlichen Ausbildung in Kombination mit einem weiteren Beruf hat wähend der letzten Jahre stark zugenommen. Für Lernende, welche bereits über ein eidgenössiches Fähigkeitszeugnis (EFZ) aus einem andern Beruf oder über einen Maturitätsabschluss verfügen, kann die berufliche Grundbildung um ein Jahr auf 2 Jahre verkürzt werden.

 

      

Allgemeine Informationen zur Zweitausbildung Landwirt/in EFZ
  
Voraussetzung Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis aus einem andern Beruf oder Matura.
   
Dauer 2 Jahre (Lehrbeginn Mitte Juli bis Mitte August)
Die beiden Lehrjahre können auf verschiedenen Betrieben absolviert werden.
   
Schulort LBBZ Schluechthof (sofern der Lehrbetrieb im Kanton Zug liegt)
   
Unterricht

1. Lehrjahr 
1 Schultag pro Woche (total 360 Lektionen) 
4 - 8 Tage überbetriebliche Kurse

2. Lehrjahr 
ca. 98 Schultage (700 Lektionen, vorwiegend im Winter)

   
   
Biolandbau Für den Abschluss mit Schwerpunkt Biolandbau ist mindestens 50% der praktischen Ausbildung auf Biobetrieben zu absolvieren.
   
Berufsabschluss Landwirt / Landwirtin mit eidg. Fähigkeitszeugnis
Landwirt / Landwirtin mit eidg. Fähigkeitszeugnis mit Schwerpunkt Biolandbau
   



Ihr Ansprechpartner bei Fragen zur Zweitausbildung Landwirt/in EFZ:

Martin Abt, Leiter Grundbildung, Ausbildungsberater
041 227 75 55, martin.abt@zg.ch
LBBZ Schluechthof, Bergackerstr. 42, 6330 Cham

 

 

Lehrstellenverzeichnis Kanton Zug und Umgebung:

Hier finden Sie das aktuelle Lehrstellenverzeichnis im PDF-Format.

 

 

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch