Navigieren auf Wirtschaftsmittelschule Zug WMS

Porträt

Porträt der Wirtschaftsmittelschule Zug

Die Wirtschaftsmittelschule Zug (WMS) ist eine Abteilung der Kantonsschule Zug und bildet Jugendliche nach drei Jahren Sekundarschule in einer Vollzeitausbildung zur Kauffrau / zum Kaufmann aus. Am Ende der Ausbildung erhalten sie einen doppelten Abschluss: das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis, das zum Eintritt in das Berufsleben befähigt, und die kaufmännische Berufsmaturität, mit der prüfungsfrei der Weg in die Fachhochschulen geöffnet ist.

Die Ausbildung dauert vier Jahre. Drei Jahre lang besuchen die Lernenden den Unterricht in der Schule, im vierten Jahr absolvieren sie ein Praktikum in einem Betrieb der Branche Dienstleistung & Administration, Öffentliche Verwaltung oder in einer Bank.

Die drei Schwerpunkte Sprachen, Wirtschaft und Allgemeinbildung werden in den ersten drei Jahren durch Praxiselemente, Projekte und interdisziplinäre Arbeiten ergänzt. Ein vierwöchiger Sprachaufenthalt in Montpellier (Südfrankreich), ein vierwöchiges Wirtschaftspraktikum und eine einwöchige Bildungsreise schulen neben den fachlichen auch die überfachlichen Kompetenzen.

Weitere Informationen

hidden placeholder

Porträt WMS

Fusszeile