Navigieren auf Einwohnergemeinde Menzingen

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Landschafts-Entwicklungskonzept (LEK)

Landschaftsentwicklungskonzept (LEK) in Menzingen

Herzlich Willkommen !

Wilersee
Bild Legende:
Wilersee

Menzingen ist flächenmässig eine grosse Zuger Gemeinde, von der Einwohnerzahl gesehen aber eher eine kleine Gemeinde. Sie liegt hoch oben in voralpinem Gebiet zwischen Zugersee, Ägerisee und dem Zürichsee und befindet sich im Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung.

In einem ländlichen Umfeld bietet die Gemeinde Menzingen herrliche Wander- und Sportmöglichkeiten im Sommer wie auch im Winter, sowie Aussichtspunkte, üppige Wiesen, harzduftende Wälder, romantische Flusslandschaften und grüne Moränenkuppen.

Ausgangslage

"Wie soll sich der Kanton Zug in den nächsten 20 Jahren weiterentwickeln? Wie viel Wachstum kann zugelassen werden? Mit welchen Mitteln soll der Verkehr bewältigt werden? Diese und andere Fragen zur Raumplanung stellte man sich gegen Ende der 90er Jahre immer dringlicher". Diese Worte leiten den im Januar 2004 erstellten neuen Richtplan ein. Es sind diese Fragen, um die es wirklich geht und denen man sich in unserem Kanton ernsthaft stellen muss.

Im Anschluss an den Richtplan wurde im Mai 2004 ein kantonales Landschaftsentwicklungskonzept (LEK) herausgegeben. Im Jahr 2006 wurde der heutige Zonenplan genehmigt (Ergänzungen 2013). Dieser wurde aufgrund des Richtplans 04 erstellt und den gemeindlichen Bedürfnissen angepasst.

Organisation

Die Projektleitung liegt seit dem Jahr 2018 bei der Abteilung Volkswirtschaft der Gemeinde Menzingen. Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der Schule, des Sports, der Landwirtschaft und des Werkdienstes unter der Leitung von Dominik Iten (iten landschaftsarchitekten gmbh) aus Unterägeri wurde ins Leben gerufen. Mit einer Analyse wurde Bestehendes aufgelistet und neue Wünsche aus dem Mitwirkungsverfahren aufgelistet.

Landwirtschaft - Trägerschaft VEP (Vernetzungsprojekt) Moränenlandschaft Menzingen-Neuheim

Vor über 9 Jahren haben sich aktive Landwirte zusammengeschlossen und die Trägerschaft Vernetzungsprojekt Moränenlandschaft Menzingen-Neuheim gegründet. Solche Vernetzungsprojekte haben die generelle ökologische Aufwertung und vor allem eine Vernetzung solcher ökologischen Flächen und Elemente in den landwirtschaftlich genutzten Gebieten zum Ziel. Damit dies auch wirtschaftlich getragen werden kann, werden neue und bereits bestehende Maßnahmen durch finanzielle Anreize seitens der Gemeinde und des Kantons unterstützt. Die Trägerschaft hat es geschafft, dass eine grosse Mehrheit der Menzinger Landwirte an diesem Vernetzungsprojekt mitmachen. Die erste Projektperiode konnte nach 6 Jahren sehr erfolgreich abgeschlossen werden. Das Vernetzungsprojekt ist nun in der zweiten Projektphase, welche bis 2022 dauern wird.

Siedlungsraum - Siedlungsgestaltung

Das LEK (Landwirtschaftliches Entwicklungskonzept) Menzingen sollte sich neben den genannten Themen, welche schon relativ gut abgedeckt sind, vor allem auf die Siedlung konzentrieren. Hier sind die öffentlichen Plätze und Treffpunkte in den letzten Jahren nicht gleich stark gewachsen und/oder aufgewertet worden wie die diversen neuen Bauten. Zudem sind sie nicht unbedingt Naturnah gestaltet. Es ist und muss ein Ziel sein, die Siedlung vor allem nach Innen zu verdichten. Dabei darf aber keinesfalls vergessen werden, dass auch Orte für die Gemeinschaft, als Spielplatz oder einfach als Treffpunkt im Dorf, erhalten und eingeplant werden müssen. Gleichzeitig ist es wichtig, dass wo möglich auch der Ökologie in der Siedlung Rechnung getragen wird. Dies bedeutet, dass einheimische Bepflanzungen gefördert und unterstützt werden müssen. Zudem darf das Grün nicht aus unseren Strassen und Plätzen, aus dem Dorf verschwinden. Können doch einzelne Bäume neben ihren vielen ökologischen Vorteilen die Identität eines Dorfes merklich positiv verändern.

Finanzierung

Die Kosten für die Ausarbeitung des LEK trägt hauptsächlich die Einwohnergemeinde Menzingen.

Zukunftspläne

Der Gemeinderat unterstützt die von der Arbeitsgruppe erarbeiteten Projekte. Diese werden im Laufe des Jahres 2019 und 2020 fortlaufend umgesetzt. Die umgesetzten Resultate finden Sie unter dem Link

Hier finden Sie die wichtigen und hilfreichen Links:

Typ Titel Bearbeitet
Karte Input vom 28. März 2019 Karte Input vom 28. März 2019 28.06.2019
LEK-Bericht vom 21. Juni 2019 LEK-Bericht vom 21. Juni 2019 28.06.2019

Weitere Informationen

Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen

Fusszeile