Navigieren auf Risch-Rotkreuz

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Mitteilungen
  • Gesamtverkehrskonzept (GVK) der Gemeinde Risch liegt zur Mitwirkung vor

Gesamtverkehrskonzept (GVK) der Gemeinde Risch liegt zur Mitwirkung vor

27.03.2018
Der Gemeinderat hat Anfang März 2018 das Gesamtverkehrskonzept (GVK) verabschiedet und für die öffentliche Mitwirkung freigegeben. Die öffentliche Mitwirkung findet vom 27. März bis am 31. Mai 2018 statt.

Der Gemeinderat hat Anfang März 2018 das Gesamtverkehrskonzept (GVK) verabschiedet und für die öffentliche Mitwirkung freigegeben. Die öffentliche Mitwirkung findet vom 27. März bis am 31. Mai 2018 statt. Am Mittwoch, 4. April 2018, 18 Uhr, wird eine öffentliche Informationsveranstaltung zum GVK durchgeführt. Mit dem GVK legt der Gemeinderat eine wichtige Grundlage für die Umsetzung seiner Strategie 2017 bis 2019 im Bereich Verkehr vor.

Verkehrssituation
Bild Legende:

Mit dem Gesamtverkehrskonzept (GVK) hat der Gemeinderat ein Planungsinstrument erarbeitet, mit dem die künftigen Herausforderungen im Bereich Mobilität und Verkehr in der Gemeinde Risch angepackt werden können. Das GVK soll dazu dienen, die Erreichbarkeit der Gemeinde Risch auch in Zukunft sicherzustellen. Hierzu soll der Verkehr stabilisiert, wenn nötig gelenkt und die Verträglichkeit des Verkehrs erhöht werden. "Das GVK dient als Rahmen, um die anstehenden Herausforderungen im Bereich Verkehr aus einer Gesamtschau heraus anzugehen", meint Ruedi Knüsel, Vorsteher der Abteilung Planung/Bau/Sicherheit. Der Bereich Verkehr zeichnet sich durch seine vielfältigen Verflechtungen und Zuständigkeitsbereiche aus. "Die Gemeinde Risch ist darauf angewiesen, dass auch auf Stufe Kanton und Bund die richtigen Entscheide getroffen werden", ist Ruedi Knüsel überzeugt.

Strategie 2017 bis 2019, Zielsetzung 3.1 (Themenfeld "verbindende Mobilität")
"Wir erhalten die Funktionsfähigkeit der Verkehrssysteme und sorgen für bestmögliche Vereinbarkeit der Ansprüche von Einwohnerinnen und Einwohnern, Pendlerinnen und Pendlern und Unternehmen."

 

Verkehrssituation Bahnhof Rotkreuz
Bild Legende:
Verkehrssituation Bahnhof Rotkreuz

Das GVK enthält insgesamt 55 Massnahmen unterschiedlicher Tragweite, welche dazu beitragen, die Mobilität in der Gemeinde Risch weiterhin zu gewährleisten. "Die Massnahmenumsetzung erfolgt etappiert. Wichtige Massnahmen müssen von Kanton und Bund mitgetragen oder gar initiiert werden. Beispielsweise die Realisierung eines halbstündlichen Halts des Interregios Luzern-Zürich. Ein Teil der Massnahmen, so etwa die Personenüberführung Ost, steht bereits in der Ausführungsplanung," erklärt Ruedi Knüsel.

Die Stossrichtungen des Gesamtverkehrskonzepts und die daraus abgeleiteten 55 Massnahmen sind:

  • Verträgliche Gestaltung der Strassen im Siedlungsgebiet
  • zusätzliche Fuss- Veloverbindung über Gleisanlagen und in Richtung Rotkreuz Nord
  • Behebung von sicherheitsrelevanten Schwachstellen im Fuss- und Velowegnetz
  • Innovative Ansätze zur Verkehrsverhaltensänderung weiterverfolgen
  • Attraktive Zugänge zu Freizeit und Naherholungsgebiete (insbesondere entlang Reuss und Seeufer)
  • Verfolgung von Mobilitätstrends und gezielte Zusammenarbeit mit lokalen Partnern
  • Kapazitätserhöhung am Kreisel Forren und Halbanschluss Buonaserstrasse mit flankierenden Massnahmen

Die Gemeinde Risch hat in den letzten gut zwei Jahrzehnten ein starkes Wachstum erfahren: Die ständige Wohnbevölkerung ist von 6'574 im Jahr 1997 auf 10'335 im Jahr 2016 gestiegen. Die Anzahl Beschäftigte, welche in der Gemeinde Risch über einen Arbeitsplatz verfügen, hat im Zeitraum von 2005 bis 2015 um 63 % zugenommen und einen Stand von 10'664 erreicht. Das spürbare Wachstum hat auch zu einer Zunahme des Verkehrs geführt. Augenfällig ist dies beispielsweise beim Kreisel Forren, der zu den Spitzenstunden am Morgen und Abend seine Kapazitätsgrenzen erreicht hat. Aber auch die Nutzung des öffentlichen Verkehrs hat in den letzten Jahren stetig zugenommen.

Mitwirkungsverfahren und öffentliche Informationsveranstaltung
Alle interessierten Personen können sich zum GVK der Gemeinde Risch äussern. Das Mitwirkungsverfahren endet am Donnerstag, 31. Mai 2018. Für Eingaben steht auch ein Formular zur Verfügung. Am Mittwoch, 4. April 2018, findet um 18 Uhr im Verenasaal Rotkreuz eine öffentliche Informationsveranstaltung zum GVK statt. Neben der Information der Bevölkerung werden auch erste Rückmeldungen zum GVK entgegengenommen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen
Typ Titel Bearbeitet
Beilage zur Medienmitteilung Hintergrundinformation Beilage zur Medienmitteilung Hintergrundinformation 27.03.2018


Link Gesamtverkehrskonzept

Für weitere Auskünfte steht zur Verfügung
Ruedi Knüsel, Vorsteher Planung/Bau/Sicherheit, Tel. 041 798 18 38

Weitere Informationen

Aktuell RSS abonnieren
Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen

Fusszeile