Navigieren auf Risch-Rotkreuz

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Rotkreuzer Schulhäuser im neuen Kleid

27.10.2016
Ein weitere Etappe der Schulraumplanung der Gemeinde Risch konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Eine weitere Etappe der Schulraumplanung der Gemeinde Risch konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Schulhaus
Bild Legende:

Bagger fuhren auf, Kräne tanzten, Wände wurden versetzt, Mauern durchbrochen. Die Zeit vor den Sommerferien brachte den Schulkindern und Lehrpersonen in den Schulhäusern 2 und 3 in Rotkreuz völlig neue Eindrücke in den Schulalltag. So mussten denn auch einige Klassen ihre Zimmer verlassen, wenn zu viel Lärm von Abbrucharbeiten durch die Räume hallte. Ausgeklügelt war der Plan, der den lärmgeplagten Kindern und Lehrpersonen alternative Ausweichräume anbot. Glücklicherweise musste wenig auf diese Angebote ausgewichen werden. Dass während der Schulzeit gearbeitet wurde, erforderte jedoch eine gut durchdachte Planung. Zudem wurde der Sicherheit der Schulkinder grosse Aufmerksamkeit geschenkt. Glücklicherweise gingen die Arbeiten denn auch ohne Probleme mit wenigen Pannen über die Bühne. Die lautesten und staubigsten Arbeiten konnten während der Schulferien getätigt werden. So staunten die Kinder nach den Ferien sehr über die Veränderungen an ihren Schulhäusern. Neugierig erforschten sie sofort die schönen, neuen Räume.

Erweiterung und Ausbau der Infrastruktur
Im Jahre 2014 verabschiedete die Gemeinde Risch die Schulraumplanung, welche den nötigen Schulraum für die prognostizierte Zunahme der Anzahl Schülerinnen und Schüler schaffen soll. Unter anderem beinhaltet diese Planung den Um- und Ausbau der Schulhäuser 1, 2 und 3.

So wurden in recht kurzer, aber intensiver Bauzeit an den Schulhäusern diverse grössere und kleinere Anpassungen vorgenommen. Im Dachgeschoss des Schulhauses 1 entstand ein Kompetenzzentrum für die Fachpersonen von DaZ (Deutsch als Zweitsprache), Legasthenie und Schulischer Heilpädagogik. Auch die Logopädie erhielt neue Räume im Erdgeschoss durch den Umzug der Schulsozialarbeit ins gemeindeeigene Chalet an der Meierskappelerstrasse.

Schulhaus
Bild Legende:

In den beiden Schulhäusern 2 und 3 entstanden neue Gruppenräume und Fachräume für Handwerkliches und Textiles Gestalten mit den entsprechenden Material- und Maschinenräumen. Den Lehrpersonen stehen nun zudem optimale Vorbereitungsräume zur Verfügung. Die Anbauten auf drei Ebenen wurden in Holzbautechnik erstellt. Damit konnten auch die Garderoben erweitert und zugleich die dringend benötigten Gruppenräume und weitere Zusatzräume gewonnen werden. Die formschönen Anbauten mit den bunten Glasscheiben passen sich ausgezeichnet an die Schulgebäude an, welche aus den Jahren 1959 und 1964 stammen. Grössere Fenster in verschiedenen Räumen lassen auch mehr Licht herein. Eine äussere Auffrischung rundet das Bild der modern erscheinenden Schulhäuser ab.

Besichtigung durch die Öffentlichkeit
Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, die neuen und die veränderten Räumlichkeiten in den Schulhäusern 1, 2 und 3 zu besichtigen:

Montag, 31. Oktober 2016 von 17 bis 18 Uhr


Für weitere Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:
Philipp Suter, Schulleiter Team Süd, 041 798 09 20

Bild Legende:

Weitere Informationen

Aktuell RSS abonnieren
Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen

Fusszeile