Navigieren auf Risch-Rotkreuz

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Mitteilungen
  • Wie entwickelt sich das künftige Zentrum von Rotkreuz? Infoveranstaltung am 10. Dezember 2018

Wie entwickelt sich das künftige Zentrum von Rotkreuz? Infoveranstaltung am 10. Dezember 2018

23.11.2018
Die Zentrumsentwicklung rund um den Dorfmattplatz soll den Bahnhof Rotkreuz als ÖV-Drehscheibe stärken und die Basis für das Projekt Leben im Alter legen. Die Gemeinde Risch, die SBB und die Gemeinde Risch Immobilien AG (Griag) haben hierzu Planungen erarbeitet, welche der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen. Die öffentliche Infoveranstaltung am 10. Dezember 2018 um 19.00 Uhr im Saal Dorfmatt informiert interessierte Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Planungsstand.

Die Zentrumsentwicklung rund um den Dorfmattplatz soll den Bahnhof Rotkreuz als ÖV-Drehscheibe stärken und die Basis für das Projekt Leben im Alter legen. Die Gemeinde Risch, die SBB und die Gemeinde Risch Immobilien AG (Griag) haben hierzu Planungen erarbeitet, welche der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die öffentliche Infoveranstaltung für interessierte Bürgerinnen und Bürger zum aktuellen Planungsstand findet am 10. Dezember 2018 um 19.00 Uhr im Saal Dorfmatt statt.

Übersicht der Planungsperimeter südlich des Bahnhofs
Bild Legende:
Übersicht der Planungsperimeter südlich des Bahnhofs

Die Gemeinde Risch und die SBB planen aktuell den westlichen Teil des Bahnhofsareals. In einer zweiten Etappe soll der östliche Teil entwickelt werden.
Die Gemeinde Risch Immobilien AG (Griag) plant südlich der Buonaserstrasse einen Neubau für Leben im Alter und erstellt eine Planungsgrundlage für das weitere Areal bis zur Waldeggstrasse.

Bahnhof Rotkreuz: lebendiges Zentrum und Mobilitätsdrehscheibe
Auf dem Perimeter West des Bahnhofsareals ist eine neue Bebauung mit einer Mischnutzung von Wohnen und Arbeiten geplant: Es sollen Dienstleistungsflächen sowie Wohnungen und Büros entstehen. Der Dorfmattplatz bleibt in der heutigen Form ein Ort der Begegnung – im Alltag wie auch für Vereinsanlässe.

Gute Erreichbarkeit ist und bleibt ein wichtiger Erfolgsfaktor von Rotkreuz. Auch in Zukunft sollen die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass Rotkreuz zum Wohnen und Arbeiten attraktiv bleibt: Die SBB will den Bahnhof Rotkreuz zur Mobilitätsdrehscheibe mit innovativen Mobilitätskonzepten, optimierten Umsteigebeziehungen und kombinierbaren Serviceangeboten entwickeln. «Man kann in diesem Zusammenhang durchaus von Pionierarbeit sprechen. Rotkreuz wird einer der ersten Orte sein, in denen die SBB ein solches Konzept vom «Bahnhof der Zukunft» in Angriff nimmt» meint Siglinde Pechlaner, Projektleiterin SBB Immobilien Development.

Nachdem die Gemeinde Risch Ende 2016 eine Planungsvereinbarung mit der SBB abgeschlossen hatte, wurde ein städtebauliches Konkurrenzverfahren durchgeführt, dessen Ergebnisse im Frühjahr 2018 vorlagen. Der Projektentwurf, der von der Jury empfohlen und von der SBB und der Gemeinde weiterverfolgt wurde, liegt inzwischen als überarbeiteter Entwurf eines Richtprojekts vor. Dieser bildet die Basis für einen neuen Bebauungsplan, über den die Bevölkerung voraussichtlich im Jahr 2020 abstimmen wird.

Neuer Wohnraum für Leben im Alter und Alterszentrum Dreilinden
Die Griag hat analog der Planung der Gemeinde und der SBB auf dem Areal an der Buonaserstrasse ein städtebauliches Wettbewerbsverfahren durchgeführt. Dieser Wettbewerb dient als Grundlage, damit die Griag in einem ersten Schritt auf dem Areal an der Buonaserstrasse einen Neubau für betreutes Leben im Alter schaffen kann. Geplant ist, zu einem späteren Zeitpunkt auf dem östlichen Teil des Areals ein Ersatzbau für das heute bestehende Alterszentrum Dreilinden zu errichten.

Einladung zur öffentlichen Infoveranstaltung
Die Gemeinde Risch lädt ihre Einwohnerinnen und Einwohner herzlich zur öffentlichen Infoveranstaltung «Zentrumsentwicklung Rotkreuz» mit anschliessendem Apéro ein. Sie findet am Montag, 10. Dezember 2018 um 19.00 Uhr im Saal Dorfmatt statt.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die Entwürfe auf ausgestellten Plakaten zu erkunden und Fragen mit den anwesenden Verantwortlichen von SBB, Griag, der Planungsteams und der Gemeinde Risch zu klären.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:
Peter Hausherr, Gemeindepräsident, Tel. 041 798 18 66
Ruedi Knüsel, Vorsteher Planung/Bau/Sicherheit, Tel. 079 247 32 06

 

Weitere Informationen

Aktuell RSS abonnieren
Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen

Fusszeile