Navigieren auf Schulinfo Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Gute Noten für den SPD

22.09.2015
Einmalig führte der Schulpsychologische Dienst eine Umfrage über die Zufriedenheit durch. Von den insgesamt 414 versandten Fragebögen (220 an die Eltern, 194 an die Lehrpersonen und Schulischen ...

Einmalig führte der Schulpsychologische Dienst eine Umfrage über die Zufriedenheit durch. Von den insgesamt 414 versandten Fragebögen (220 an die Eltern, 194 an die Lehrpersonen und Schulischen Heilpädagoginnen) wurden 262 (98 von den Eltern, d.s. 45% und 164 von den Lehrpersonen und Schulischen Heilpädagoginnen, d.s. 85%, gesamt 63%) retourniert. Diese Rücklaufquote darf als ausserordentlich hoch bezeichnet werden.

Die Auswertung zeigt ein insgesamt erfreuliches Bild. Folgend einige Ergebnisse:

  • 92% der Eltern antworteten mit 'ja' oder mit 'eher ja' auf die Frage, ob die Abklärung/Beratung weitergeholfen habe.
  • 85% der Eltern antworteten mit 'ja' oder mit 'eher ja' auf die Frage, ob die Abklärung/Beratung zur Verbesserung der Situation geführt habe.
  • 92% der Eltern antworteten mit 'ja' oder mit 'eher ja' auf die Frage, ob sie sich wieder an den Schulpsychologischen Dienst wenden würden.
  • 92% der Lehrpersonen und Schulischen Heilpädagoginnen antworteten mit 'ja' oder 'eher ja' auf die Frage, ob die Arbeit des Schulpsychologischen Dienstes hilfreich war.
  • 99% der Lehrpersonen und Schulischen Heilpädagoginnen antworteten mit 'ja' oder 'eher ja' auf die Frage, ob sie sich wieder an den Schulpsychologischen Dienst wenden würden.

In den schriftlichen Rückmeldungen wurden die persönlichen und fachlichen Kompetenzen der Schulpsychologinnen besonders herausgestrichen. Sehr geschätzt werden die schulnahen Beratungen. Kritik wird laut, wenn die Prozesse zu lange dauern. Auch werden aufwändige Formalitäten (z. B. das Anmeldeformular) und Abläufe (parallele Abklärungen an verschiedenen Diensten) kritisiert. Einige Eltern, Lehrpersonen und Schulische Heilpädagoginnen würden ausführlichere schulpsychologische Abklärungsberichte begrüssen.

Kontakt: Peter Müller, Leiter Schulpsychologischer Dienst des Kantons Zug,

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile