Navigieren auf Schulinfo Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Kurzinfo
  • Update Bildungspolitik — Dezember 2018

Update Bildungspolitik — Dezember 2018

23.01.2019
Kantonsrat Sitzung vom 20.12-2018 Allgemein: Genehmigung der Wahlen und Vereidigung, keine materiellen Geschäfte. Trakt. 9 / alle: Wahl Landammann Stephan Schleiss (Steinhausen, SVP) und ...

Kantonsrat
Sitzung vom 20.12-2018

  • Allgemein: Genehmigung der Wahlen und Vereidigung, keine materiellen Geschäfte.
  • Trakt. 9 / alle: Wahl Landammann Stephan Schleiss (Steinhausen, SVP) und Statthalter Martin Pfister (Baar, CVP)
  • Trakt. 10 / alle: Wahl der ständigen Kommissionen, u. a. Bildungskommission (BIKO):

    1. Bieri Anna (Hünenberg, CVP)
    2. Achermann Heinz (Hünenberg, CVP)
    3. Zimmermann Martin (Baar, glp)
    4. Wiederkehr Roger (Risch, CVP)
    5. Riedi Beni (Baar, SVP)
    6. Wenzin Widmer Brigitte (Cham, SVP)
    7. Werder Matthias (Risch, SVP)
    8. Letter Peter (Oberägeri, FDP), Präsident
    9. Andermatt Urs (Baar, FDP)
    10. Moos Stefan (Zug, FDP)
    11. Hofer Rita (Hünenberg, ALG)
    12. Zimmermann Gibson Tabea (Zug, ALG)
    13. Dzaferi Zari (Baar, SP)
    14. Iten Beat (Unterägeri, SP)


Sitzung vom 13.12.2018

  • Trakt. 8 / alle: Berichtsmotion der Stawiko betr. strukturelle Besoldungsüberprüfung (Überprüfung der Löhne und Lohnentwicklung in der Zuger Verwaltung): abtraktandiert, damit die Stawiko den Bericht vorberaten kann (Besoldungsüberprüfung nach Behandlung im KR im Lead Finanzdirektion).
  • Trakt. 12 / ---: Verabschiedungen (KR-Präsident, abtretende KR [in globo], abtretende RR (Matthias Michel, Manuela Weichelt, Urs Hürlimann), Datenschützerin (Claudia Mund), Ombudsfrau (Katharina Landolf).

 

 

Bildungsrat
Sitzung vom 5.12.2019

  • Übertritt II: Der BIRA hat den Bericht der Übertrittskommission II zur Kenntnis genommen. Die Schwankungen über die Jahre führen auch beim BIRA zu Fragen zum Übertritt II – und zu den Abhängigkeiten zum Übertritt I. Vor diesem Hintergrund begrüsst der BIRA die Absicht der Mittelschulkommission, die Möglichkeiten einer datenbasierten Bildungsverlaufsanalyse auszuloten. Von dieser Analyse erwartet der DV auch Aussagen zur Verlässlichkeit und Gültigkeit der Entscheide im Bereich der Übertritte I und II.
  • Visitation Unterägeri: Grosses Dankeschön für den offenen Empfang und das spannende Programm. Im Fokus stand die Schulinsel (geregelte, temporäre Separativbeschulung). Diese bewährt sich für Störenfriede und als Ort, um weitere pädagogisch herausfordernde Situationen abzufedern (bspw. unklares Leistungsniveau nach Zuzug aus dem Ausland).
  • Lagebericht Projekt Arbeitsplatz Schule: Lehrpersonen der Volksschulen arbeiten in 38 Wochen sehr intensiv und lange, wollen das aber lieber als verordnete Arbeit während den Ferien. Gleichzeitig sind sie und die Schulleitungen der Auffassung, dass die Belastungen grösser werden, insbesondere durch intensive Elternarbeit und Probleme im Bereich Verhalten. Was die Arbeitsgruppe prüfen will: Nutzung der ersten Sportferienwoche, um Spitzen in der ferienfreien Zeit zu brechen.
  • Neubesetzung Bildungsrat: Verabschiedung von Regula Töndury nach 23 Jahren und Andreas Hostettler nach 8 Jahren im Bildungsrat, beide FDP. Aufgrund des Ergebnisses der Gesamterneuerungswahlen vom 7.10.18 sowie der Regelungen für die Besetzung von Kommissionen wurden FDP und SP eingeladen, je eine Person für den Bildungsrat 2019-22 zu nominieren.

Mittelschulkommission
Sitzung vom 3.12.18

  • Berichterstattung der Q-Beauftragten:Die Ausführungen der Q-Beauftragten der Mittelschulen zeigten, dass sich die Elemente des Rahmenkonzepts zur Qualitätsentwicklung gut etabliert haben und sich das Rahmenkonzept insgesamt bewährt. Es stellt sich die Frage, ob einzelne Elemente weiter geöffnet resp. flexibler gestaltet werden könnten. Dieser Frage soll 2019 nachgespürt werden.
  • BYOD an den Schulen: Das Amt wird durch die Schulkommission beauftragt, für die Mittelschulen eine einheitliche «Härtefall-Regelung» zu prüfen.
  • Strategie 2019 bis 2022: Die neue Strategie formuliert zwei strategische Hauptentwicklungslinien. Die Stichworte dazu geben einige Umsetzungsideen-/hinweise wieder, welche in die Jahresplanung vom Amt und Mittelschulen einzupflegen sein werden:

Optimaler Einsatz neuer Lehrformate und Technologien für ein erfolgreiches und effizientes Lernen:

BYOD an allen Schulen

schulübergreifende «Digitalisierungs-Weiterbildung» im Frühling 2020 (Lead: KSZ); generell Weiterbildung

Neues Fach Informatik am Gymnasium

«medienbruchfreie(re)s» Arbeiten in Schule (und Verwaltung)

Umsetzung neue IT-Strategie/-Governance/finanz. KPI (IT-Entwicklung innerhalb je Schule definierter Finanzkennzahlen (KPI).

Vielfältiges gymnasiales und berufsfeld-vorbereitendes Ausbildungsangebot:

Ausbau/Systematisierung der statistischen Datenerhebung (Eintritts-, Abschluss-, Erfolgsquoten etc. pp.) als Entscheidungsgrundlage für Steuerungsmassnahmen

(evtl.) Weiterentwicklung der bestehenden Reglemente

Neue Kantonsschule Ennetsee (als «Kristallisationspunkt» der [räumlichen, Angebots-,] Entwicklung an den bestehenden Mittelschulstandorten)

Stärkung der Ausbildungsangebote durch innere Qualitätsentwicklung (z. B. Konsolidierung zweisprachige BM der WMS inkl. Ausland-Praktikum) und durch Explizieren der inhaltlichen Qualitäten

Zukunft WMS bei KSZ/DBK

enge (kommunikative) Verquickung mit gemeindlichen Schulen; Abholen von deren lnformationsbedürfnissen

  • Verabschiedungen aus der Schulkommission: Willi Vollenweider (9 Jahre, parteilos) und Adrian Kalt (4 Jahre, CVP). Aufgrund des Ergebnisses der Gesamterneuerungswahlen vom 7.10.18 sowie der Regelungen für die Besetzung von Kommissionen wurden CVP und SP eingeladen, je eine Person für die Mittelschulkommission 2019-22 zu nominieren.

Hochschulrat
Wahl des Hochschulrats der PH Zug durch den Regierungsrat: anstelle der zurückgetretenen Urs Odermatt (Lehrperson; Praxis) und Prof. Herbert Altrichter (Wissenschaft) werden neu Monica Roth (Schulleiterin elementa; Praxis) und Prof. Regula Schmidlin (Uni FR; Wissenschaft) gewählt. Der Rest des Hochschulrats bleibt unverändert (Vroni Straub-Müller, Joachim Eder, Esther Ziegler, Vreni Wicky, Stephan Schleiss (Präsident)).

 

Medien (Auswahl)

Zentralplus, 22.12.18: Zwei Frauen neu im Zuger Hochschulrat.

Zentralplus, 21.12.18: «Wir werden eher ein Steakhouse besuchen als den Vegi-Laden». Stephan Schleiss übernimmt Landammann-Amt.

ZZ, 5.12.18: Wie erfolgreich sind Zuger Gymnasiasten? Das Bundesamt für Statistik erhebt Daten zum Studienverlauf von Maturanden. Diese sind jedoch nicht öffentlich. In einem Vorstoss wird nun gefordert, dass sich der Regierungsrat beim Bund für die Herausgabe der Daten einsetzt.

ZZ am Sonntag, 2.12.18: Werkklassen: Sind die bürokratischen Hürden zu hoch? Postulat zur Einteilung der Kinder in Klein- und Werkklassen. Der Regierungsrat äussert sich nicht vor Behandlung öffentlich. Vorab ist aber klar, dass Gde. für besondere Förderung zuständig sind und bspw. Auffangeinrichtungen für gewohnheitsmässige Störenfriede schaffen dürfen (e. g. Schulinseln).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile