Navigieren auf Schulinfo Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Schule
  • Die Lehre auf internationalem Parkett

Die Lehre auf internationalem Parkett

02.11.2017
Ein neueres Bildungsangebot richtet sich an Unternehmen, die das Englisch ihrer zukünftigen Fachleute fördern wollen. Soll das Projekt ein Erfolg werden, muss das Angebot auch den Zuger Lehrerinnen ...
Bild Legende:

Ein neueres Bildungsangebot richtet sich an Unternehmen, die das Englisch ihrer zukünftigen Fachleute fördern wollen. Soll das Projekt ein Erfolg werden, muss das Angebot auch den Zuger Lehrerinnen und Lehrern noch näher gebracht werden.

Von Beat Gauderon*

Der Kanton Zug weist eine hohe Dichte an internationalen Unternehmen auf, die zusehends mehr Interesse bekunden, ihre Fachkräfte im dualen Berufsbildungssystem auszubilden. Der Lehrbetrieb bildxzug bietet bereits seit zehn Jahren im kaufmännischen Bereich das spezielle Ausbildungsprogramm «KV Business Englisch plus» an, das Jugendliche in der englischen Sprachkompetenz fördert und fordert.

Im Sommer 2015 startete das Projekt «Berufsbildung International Zug». Damit will der Kanton Zug basierend auf den Erfahrungen von bildxzug den interessierten Unternehmen die Möglichkeit geben, sich an der Schweizer Berufsbildung zu beteiligen.

Der duale Bildungsweg über die Lehre richtet sich sowohl an deutschsprachige Jugendliche mit der Affinität zur englischen Sprache als auch an fremdsprachige Jugendliche mit bereits fundierten Deutschkenntnissen. Die steigenden Zahlen der im Kanton Zug wohnhaften Expat-Familien, die ihre Kinder in den internationalen Schulen ausbilden, war mit ein Grund, eine Möglichkeit zu schaffen, solche Jugendlichen für die oft noch unbekannte Berufslehre zu begeistern. Expat-Familien bleiben in den letzten Jahren länger in der Schweiz und sind selber interessiert, sich selber und ihre Kinder zu integrieren. Vermehrt bekunden Eltern wie auch Jugendliche ihr Interesse an der dualen Bildung in Englisch.

Angeboten werden aktuell zwei Berufslehren, die 3-jährige Kaufmännische Grundbildung EFZ und die 4-jährige Informatiklehre EFZ in beiden Fachrichtungen Applikation und Systemtechnik. Die Lernenden werden an allen drei Lernorten je nach Möglichkeit mit einem hohen Anteil oder ganz in Englisch ausgebildet. Dazu kommen Zusatzkurse in der jeweiligen Fremdsprache Englisch oder Deutsch und zwei Sprachaufenthalte im Ausland. Die Praxis findet in international orientierten Unternehmen mit der Businesssprache Englisch statt, so dass die Lernenden von Beginn ihre zusätzlich erworbenen Kenntnisse praktisch umsetzen und anwenden können.

Ziel des Förderprogramms ist es, nebst den fundierten, praktischen Fachkenntnissen bereits während der Grundbildung international anerkannte Sprachdiplome zu erwerben und so die beruflichen Qualifikationen der jungen Berufsleute zu stärken.

Nach einem eher noch zögerlichen Start im Sommer 2015 kommen in der Zwischenzeit bereits über 40 Lernende in den Genuss der Lehre auf internationalem Parkett, und die Begeisterung bei den Lernenden ist offensichtlich: «Es macht Spass, in einer internationalen Atmosphäre so viel Englisch zu sprechen», berichtet Yannick, ein Informatiker bei Roche Diagnostics International. Sein Kollege Johan, der die Ausbildung bei bildxzug und den Praxiseinsatz bei PWC absolviert, ergänzt: «Mir gefällt es sehr, neue Kulturen kennenzulernen und mit verschiedensten Menschen zu kommunizieren, und das geht über die Universalsprache Englisch am besten.» Schon beim Vorstellungsgespräch bekam Johan einen guten Einblick in die grosse Firma, bei der Menschen aus allen Kontinenten arbeiten. «Vielleicht habe ich später die Möglichkeit, ins Ausland zu wechseln!» spricht er mit einem Leuchten in den Augen und der Hoffnung, dass dies kein Traum bleibt.


Noch ist es so, dass das Förderprogramm in der Öffentlichkeit zu wenig bekannt ist. Mit allen Kräften arbeitet die Projektgruppe daran, diese Lücke zu schliessen, sei es mit öffentlichen Informationsanlässen, Berufswahlveranstaltungen, Klassenbesuchen, Podiumsauftritten und neu mit der Mitwirkung an der ZEBI (Zentralschweizerische Bildungsmesse), die vom 9. – 12. November 2017 in Luzern stattfindet.

Eine zentrale Rolle bei der Berufswahl spielen sicher Eltern und Lehrpersonen, die ihre Kinder und Lernenden im Berufswahlprozess intensiv begleiten und unterstützen. Die ersten Erfahrungen zeigen deutlich, dass vermehrt Eltern, Jugendliche wie auch Lehrpersonen, Berufsbildner/innen, Berater/innen u.a.m. mehr über die Chancen des Projekts, die Möglichkeiten innerhalb des Schweizer Bildungssystems und dessen Karrieremöglichkeiten wissen wollen. Wenn es gelingt, mit den ersten Berufsabschlüssen der Kaufleute EFZ im Frühling 2018 den Beweis zu erbringen, dass die Berufslehre in Englisch erfolgreich ist und hohe Zukunftschancen bietet, wird das breite Angebot der Berufsbildung mit einem weiteren Segment bereichert.

Weitere Informationen für Lehrpersonen, Eltern, Jugendliche und interessierte Bildungsfachleute: www.efz-international.ch oder www.bildxzug.ch.
Besuchen Sie uns an der ZEBI, Halle 01, Stand B 1035 (09. – 12.11.2017, Luzern)

 

*Beat Gauderon, geboren 1962 im zweisprachigen Kanton Fribourg war nach dem Besuch des Lehrerseminars sieben Jahre Primarlehrer der Mittelstufe II in Walchwil. Er wechselte anschliessend für drei Jahre in die Erwachsenenbildung, um als Pädagogischer Leiter Angebote  in den Bereichen Sprachen, Wirtschaft, Kultur und Sport mitzugestalten. Nach einem Jahr Sabbatical im Ausland amtierte er weitere sechs Jahre als Rektor der Schulen Walchwil und arbeitete in diversen Kommissionen der Bildungsdirektion des Kantons Zug mit. Nach dem Nachdiplomstudium zum HR-Leiter FH und der Tätigkeit im Personalamt des Kantons Schwyz übernahm Beat Gauderon 2003 den Lehrbetriebsverbund bildxzug als Geschäftsleiter. Er ist Mitglied der Schulkommission Berufsbildung und der Zuger Wirtschaftskammer, in der er in der Branchengruppe «Bildung und Personal» die Berufsbildung vertritt. Gauderon ist verheiratet und Vater von zwei Kindern im Alter der Sekundarstufe I und II. Als Projektleiter entwickelte er das Förderprogramm «KV Business Englisch plus» bei bildxzug und ist Mitglied der Steuergruppe des kantonalen Projekts «Berufsbildung International Zug».

 

 

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile