Navigieren auf Schulinfo Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Schule
  • Tanzen soll in Zug Schule machen

Tanzen soll in Zug Schule machen

03.09.2017
Das Amt für Sport vergibt am 24. März 2018 erstmals den School Dance Award im Kanton Zug. Beim Tanzevent im Theater Casino Zug können Schulklassen und freiwillige Schulsportgruppen von der 4. Klasse ...
Bild Legende:

Das Amt für Sport vergibt am 24. März 2018 erstmals den School Dance Award im Kanton Zug. Beim Tanzevent im Theater Casino Zug können Schulklassen und freiwillige Schulsportgruppen von der 4. Klasse bis zur Matura mitmachen. Die Projektleiterin, Tiziana Zemp-Schmid, gibt Auskunft.

Die Fragen stellte Lukas Fürrer

Tiziana Zemp-Schmid*, es gibt bereits Schulsporttage in zahlreichen Sportarten, wie beispielsweise Fussball, Unihockey oder Tischtennis. Weshalb lanciert das Amt für Sport nun zusätzlich einen Schulsporttag im Tanzen?
Die Sport Schweiz Studie hat ergeben, dass Mädchen gegenüber den Knaben weniger Sport treiben. Sie fühlen sich in den herkömmlichen Sportarten, wie eben Fussball oder Unihockey, nicht zu Hause und sind dementsprechend auch in keinem Sportverein Mitglied. Die Kombination von Musik und Bewegung macht die Sportart Tanzen vor allem für Mädchen attraktiv — insbesondere auch für Mädchen mit Migrationshintergrund. Der School Dance Award soll Tanzen im Schulsport nachhaltig verankern und die Mädchensportförderung vorantreiben. Zusätzlich sollen die Selbstkompetenz und das Selbstvertrauen der Schülerinnen und Schüler gestärkt werden.

Was erwartet denn die Schülerinnen und Schüler am School Dance Award?
In erster Linie sollen die Kinder und Jugendlichen ein einmaliges Tanzfest auf einer grossen Bühne vor hunderten von Zuschauern geniessen können. Die Freude sowie der Spass sind das Wichtigste. Der Auftritt am School Dance Award ist der Lohn für die Vorbereitungszeit und soll die Teams für jeden Tropfen Schweiss entschädigen. Dabei stehen die Freude an Kreativität, Tanz und Bewegung sowie der gegenseitige Respekt für die Darbietungen im Vordergrund.

Sie sprechen die Vorbereitungszeit an: Mit wie viel Aufwand hat eine Lehrperson zu rechnen, um mit einem Team am School Dance Award teilnehmen zu können?
Damit ein gelungener Auftritt entsteht, ist eine gute Vorbereitung unumgänglich. Die Klassen beginnen je nach Kategorie schon mehrere Wochen vor dem Anlass mit dem Training. Begleitet von ihren Klassen- oder Sportlehrpersonen stellen sie eine Choreographie zusammen. Diese wird im Sportunterricht oder im freiwilligen Schulsport geübt. Durch die freiwilligen Weiterbildungen und Coachings werden die Teams vom Sportamt eng unterstützt und begleitet. In den Weiterbildungen wird den Lehrpersonen das Lehrmittel «dance360-school.ch» nähergebracht und beim Coaching kommt eine Fachperson in die Sportstunde vorbei und gibt Tipps und Ideen.

Und wer kann sich für den Event anmelden?
Mitmachen können Teams ab der 4. Klasse bis zur Matura aus Schulklassen und freiwilligen Schulsportkursen. Das Team umfasst mindestens 8 Tänzerinnen und Tänzer. Durch die Unterteilung der Kategorien «Schulklassen», «Freiwilliger Schulsport» und «Show» in Altersklassen ist das Niveau innerhalb der Stufen relativ homogen. Neben den Schulen aus dem Kanton Zug können sich auch Teams aus den Kantonen Obwalden, Nidwalden, Uri und Schwyz anmelden. Der Kanton Luzern hingegen organisiert einen eigenen School Dance Award.

Was natürlich am meisten interessiert: Was können die Teams gewinnen?
Gewinnerinnen und Gewinner sind an diesem Tag alle Teams, denn der Hauptpreis ist ein unvergesslicher Auftritt auf einer Bühne, wie ihn sonst nur Profis erleben. Es werden nur die Plätze 1-3 bekanntgegeben. Alle anderen Gruppen platzieren sich auf dem vierten Platz.

Wo können sich die Teams anmelden?
Die Teams können sich bis am Freitag, 29. September 2017 provisorisch anmelden. Nach dem Infoabend am 26. Oktober 2017 folgt eine definitive Anmeldung bis am 3. November 2017. Alle weiteren Infos und die Online-Anmeldung sind unter www.schooldance-award.ch aufgeschaltet.

* ist wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Amt für Sport und leitet das Projekt School Dance Award im Kanton Zug.

 

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile