Navigieren auf Wirtschaftsmittelschule Zug WMS

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Langzeitpraktikum

WMS Langzeitpraktikum

In der WMS wird im Anschluss an drei Jahre Vollzeitschule ein Praxisjahr absolviert.
In den vier Jahren wird somit eine fundierte theoretische Ausbildung mit der praktischen Tätigkeit verbunden.

Das Praxisjahr umfasst eine Vollzeitanstellung in einem Betrieb der Branche Dienstleistung & Administration während eines Jahres. In dieser Zeit lernen die Praktikanten den Betrieb und seine Abläufe kennen und bearbeiten angemessene Projekte. Sie weisen ihre Fertigkeiten in zwei Arbeits- und Lernsituationen (ALS) nach. Während der Praktikumszeit nehmen die Lernenden an sechs Tagen an den überbetrieblichen Kursen teil, in welchen sie einen Kompetenznachweis absolvieren.

Das Praktikum umfasst eine mündliche und eine schriftliche Prüfung, in der berufspraktische Situationen und Fälle bearbeitet werden müssen.

Während des Praktikums werden die Lernenden durch eine Fachperson des Betriebes und durch eine Lehrperson der WMS Zug betreut.

Das Praktikum kann unter bestimmten Bedingungen auch im Ausland absolviert werden.

Betriebe, die einen Praktikumsplatz anbieten, werden durch die WMS Zug anhand einer Qualitätskarte qualifiziert. Danach wird zwischen der WMS Zug und dem Betrieb ein Rahmenvertrag, mit der/dem Lernenden ein Praktikumsvertrag geschlossen, der durch das Amt für Berufsbildung genehmigt wird.

Bild Legende:

Weitere Informationen zum Praktikum der Branche Dienstleistungen & Administration sind unter www.igkgzug-uri.ch, Kauffrau/Kaufmann, Schulisch organisierte Grundbildung WMS, zu finden.

Weitere Informationen

hidden placeholder

Berufspraxis

Fusszeile